Auf den sonderbaren Spuren der freundlichen Hexe und ihres Raben Abraxas

Auf den sonderbaren Spuren der freundlichen Hexe und ihres Raben Abraxas Die "Steinwaldzwergerl" aus dem Pullenreuther Kindergarten trafen sich zu einem ganz besonderen Tanz um den Maibaum. Die fantasievoll verkleideten Mädchen und Buben erzählten mit Tänzen und anderen Einlagen von der Hexe mit ihrem Raben Abraxas. Der noch jungen "Vertreterin ihrer Zunft" wollte in der Walpurgisnacht rein gar nichts gelingen, bis schließlich ihr Hexenbesen von allen anderen Hexen als Strafe verbrannt wurde. Als "gute
Die "Steinwaldzwergerl" aus dem Pullenreuther Kindergarten trafen sich zu einem ganz besonderen Tanz um den Maibaum. Die fantasievoll verkleideten Mädchen und Buben erzählten mit Tänzen und anderen Einlagen von der Hexe mit ihrem Raben Abraxas. Der noch jungen "Vertreterin ihrer Zunft" wollte in der Walpurgisnacht rein gar nichts gelingen, bis schließlich ihr Hexenbesen von allen anderen Hexen als Strafe verbrannt wurde. Als "gute Hexe" mit neuem Besen verbrachte sie viele hilfreiche Taten und überwältigte mit Übung und Geschick alle bösen "Kolleginnen". Fortan war sie die einzige Hexe auf Erden, die hexen konnte. Die "Steinwaldzwergerl" mit ihrer Leiterin Sabine Schinner erhielten viel Applaus für den Auftritt. Anschließend lud der TuS zum gemütlichen Teil ins Dorfhaus ein. Bild: hfz
Weitere Beiträge zu den Themen: Lochau (202)Kurz notiert (401136)Mai 2015 (7908)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.