Auf ein Neues mit Walter Prey

Neuer Präsident des Lions Clubs Oberpfälzer Wald ist Walter Prey (Zweiter von rechts). Ihm stehen als Vizepräsident Karl Fleischer, als Clubmaster Siegfried Rossmann und als Clubsekretär Roman Sorgenfrei (von links) zur Seite. Rechts im Bild Schatzmeister Johann Klug. Bild: Völkl

Voller Schwung und mit einem neuen Präsidenten geht der Lions Club Oberpfälzer Wald ins Jahr 2015. Walter Prey aus Oberaich (Gemeinde Guteneck) tritt die Nachfolge von Peter Eckstein an.

Altendorf. (cv) Der Oberviechtacher läutete bei der Amtsübergabe im Gasthaus Sorgenfrei zum letzten Mal die Club-Glocke: Mit viel Gespür hatte der Unternehmensberater die Geschicke geleitet. In seinem Präsidentenjahr stemmten die Mitglieder die Ochsenbraterei beim Mittelalterlichen Markt in Nabburg. In Oberviechtach war der restaurierte Bahnhof von Clubmitglied Siegfried Rossmann beliebte Raststation beim Radlersonntag.

Zahlreiche Hilfsprojekte

Der Club feierte heuer sein Jubiläum. In den zehn Jahren wurden kontinuierlich gemeinsam Ideen und Aktivitäten entwickelt, Hilfsprojekte unterstützt, das kulturelle Leben bereichert und Jugendprogramme gefördert. Die Erlöse der Aktionen fließen in regionale Schul- und Jugendprojekte. Eckstein erinnerte an das Generationen verbindende Begegnungsprojekt "Jung und Alt" zwischen dem Jugendorchester der Stadtkapelle Neunburg vorm Wald und dem Marienheim. Überregional wird Pater Gerhards Lagleders Aids-Krankenhaus in Südafrika unterstützt.

Peter Eckstein hob die gute Zusammenarbeit mit dem Nachbarclub Schwandorf, beispielsweise beim Sponsoring der aufsehenerregenden archäologischen Grabungen bei Iffelsdorf oder dem Mathematikum an der Pfreimder Landgraf-Ulrich-Schule, hervor. Auch mit dem Serviceclub Rotary ziehen die Lions Oberpfälzer Wald an einem Strang, wenn es zum Beispiel um die Finanzierung eines Kühlwagens für die "Tafel" in Oberviechtach geht. Um die unentgeltlichen Aktionen zu koordinieren, muss die Chemie zwischen den Mitgliedern stimmen. Gemeinsame Ausflüge - der letzte führte ins Maybach-Museum nach Neumarkt - tragen zur familiären Atmosphäre bei.

Ansteckende Begeisterung

"Die Begeisterung, gemeinsam Projekte auf die Beine zu stellen und damit anderen zu helfen" möchte der neue Präsident Walter Prey auch weiterhin transportieren. Der 55-jährige Vertriebsleiter in der Kunststoffindustrie steckt voller neuer Ideen, die er in seiner dynamischen Art auch an den Mann zu bringen weiß. Prey würde sich über weitere Interessenten am Club-Leben freuen, möchte auch die guten Kontakte zu den Nachbarclubs, die Vernetzung bei so manchem Projekt gerne weiter ausbauen.

Dem neuen Präsidenten Walter Prey stehen Vizepräsident Karl Fleischer (Nabburg), Clubmaster Siegfried Rossmann (Oberviechtach), Schatzmeister Johann Klug (Teunz) und Sekretär Roman Sorgenfrei (Neunburg vorm Wald) zur Seite.
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.