Auf einem Erlebnisbauernhof herumräubern ist einfach nur spannend

Auf einem Erlebnisbauernhof herumräubern ist einfach nur spannend Ein erlebnisreicher Vormittag auf dem Bauernhof von Familie Götz in Ursulapoppenricht stand auf dem Programm der Mädchen und Buben des Kindergartens St. Ursula. Die Gruppe hatte Wetterglück, und bei herrlichem Sonnenschein durften die Mädchen und Buben gleich einmal mit Heu und Schrot Kühe zum Fressen anlocken. Vor dem Stall beobachteten die Kinder, wie das derzeit kleinste Kälbchen auf dem Hof Milch aus einer Flasche bekam. Auch an dem E
Ein erlebnisreicher Vormittag auf dem Bauernhof von Familie Götz in Ursulapoppenricht stand auf dem Programm der Mädchen und Buben des Kindergartens St. Ursula. Die Gruppe hatte Wetterglück, und bei herrlichem Sonnenschein durften die Mädchen und Buben gleich einmal mit Heu und Schrot Kühe zum Fressen anlocken. Vor dem Stall beobachteten die Kinder, wie das derzeit kleinste Kälbchen auf dem Hof Milch aus einer Flasche bekam. Auch an dem Esel Demy und mehreren Kamerunschafen mit ihren Lämmern fanden die Kleinen gleich Gefallen. Sie bekamen Karotten und Äpfel und ließen sich nicht zuletzt deshalb geduldig streicheln. Richtig große, strahlende Kinderaugen gab es, als sich die Mädchen und Buben einmal an das Lenkrad eines richtigen Traktors setzen durften. Das war alles schon ein reichliches Stück Arbeit für Kindergartenkinder, die sich damit eine kräftige Brotzeit mit frischer Milch und Butter vom Hof sowie ein paar Stück Kuchen verdient hatten. Zum Abschluss des mehrstündigen Ausflugs auf den Erlebnisbauernhof wurde es für alle noch einmal spannend. Spielzeugtiere waren versteckt worden, und wer eines fand, durfte es als Andenken behalten. Zum Abschluss bekam jedes Kind noch einen Becher Joghurt und ein Malbuch mit Stiften, gespendet vom Bauernverband und einer Molkerei. Bild: hfz
Weitere Beiträge zu den Themen: Ursulapoppenricht (186)Mai 2015 (7904)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.