"Auf einem guten Weg"

Die Investitionen in die Zukunft begründen nach den Worten des CSU-Fraktionssprechers Josef Hecht die erforderliche Kreditaufnahme: "Wir sind auf einem guten Weg." Über die hervorragende Unterstützung durch Kämmerer Kaufmann, den erfreulichen Überschuss von 37 000 Euro aus der PV-Anlage und den enorm gesunkene Stromkosten freute sich SPD-Sprecher Erich Hader. Sein Blick galt aber auch den teuren Freizeiteinrichtungen. 155 000 Euro Defizit beim Naturerlebnisbad. "Es ist eine enorme Leistung für eine kleine Gemeinde. Sie werde auch von den Bürgern umliegender Kommunen anerkannt. Auf eine sich verbessernde Finanzsituation hoffte Eberhard Besold, Freie Wähler. Sein Wunsch sind steigende Einwohnerzahlen durch vorausschauende Investitionen. Hier beinhaltet die Haushaltssatzung eine Verpflichtungsermächtigung für das kommende Jahr von 1,1 Millionen für den Bauabschnitt II des Areals Steinäcker. (bkr)
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.