Auf leuchtender Straße zum Adventkalender
Stadtnotizen

An der "Sakristei" hatten Brigitte Schinner und Mariele Schönberger (von rechts) mit den Kuchenreuthern ein Adventsfenster gestaltet. Bild: jzk
Kemnath. (jzk) "Dem Herrn den Weg bereiten" war das Thema des "Lebenden Adventskalenders" am ersten Adventssonntag in Kuchenreuth. Eingeladen hatte dazu der Katholische Frauenbund. An der "Sakristei" begrüßte Mariele Schönberger zahlreiche Gläubige.

Auf das Lied "Wir sagen euch an den lieben Advent", das Stefanie Wöhrl auf dem Keyboard begleitete, folgte eine Schriftlesung vom babylonischen Exil des israelitischen Gottesvolks. Als es nach langer Sklaverei aus Ägypten auszog, ebnete ihm Gott den Weg. "Räumen wir aus dem Weg, was Gott daran hindert, in unserem Leben rettend eingreifen zu können", laute die Botschaft des Propheten Jesaja. "Bitten wir ihn um sein Kommen hinein in unsere Sorgen und Nöte."

Nach dem Lied "Mache dich auf und werde Licht" wurden die Fürbitten gebetet. Dabei gedachten alle der rund 43 Millionen Menschen, die sich weltweit auf der Flucht befinden und wie damals Maria und Josef in Bethlehem eine Herberge suchen. Nach dem Vaterunser wurden Lichter ausgeteilt und bei der Prozession zur Kuchenreuther Fatimakapelle entlang des Weges abgestellt. Nach dem Lied "Mit dir geh ich alle meine Wege" spendete Stadtpfarrer Konrad Amschl den Segen. Auf der "leuchtenden Straße" wanderten alle zurück zur "Sakristei", wo es Glühwein, Tee und Gebäck gab. Mariele Schönberger und Brigitte Schinner dankten allen Teilnehmern. Der nächste "Lebende Adventskalender" ist am Sonntag, 7. Dezember, um 17 Uhr bei Pauline Bäumler und Liane Preininger in der Adalbert-Stifter-Straße 12.

Nachtreffen für Südtirol-Reise

Kemnath. Der Obst- und Gartenbauverein lädt die Teilnehmer der Kulturreise durch Südtirol zum Nachtreffen ein. Es gibt aus der Reisekasse eine dem Reiseziel entsprechende Brotzeit und Wein aus Südtirol, dazu werden die angefertigten Fotos gezeigt. Treffpunkt am Donnerstag, 4. Dezember, um 19 in der Gaststätte "Beim Schinner" (Obergeschoss). Um Anmeldung unter Telefon 7332 wird gebeten.
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.