Auf Spur der Heilkräuter

Eine Kräuterwanderung für Kinder steht auch in diesem Jahr im Programm des Bergbau- und Industriemuseums Ostbayern in Theuern. Treffpunkt ist am Dienstag 11. August, um 14 Uhr vor dem Haupteingang des Schlosses. Wie in den Vorjahren führt der Weg über den Museumsweg Richtung Hammerwerk. Die gesammelten Kräuter werden zu Buschen gebunden und können am 15. August (Maria Himmelfahrt) in die Kirche zur Segnung mitgenommen werden. Nach dem Binden können die Kinder Säckchen bemalen und mit Heilkräutern füllen.

Im August, so heißt es, besitzen die Pflanzen die größte Heilkraft. Geweihte Kräuter sollen gegen alle möglichen Verzauberungen und Krankheiten helfen. Deshalb brauchte man eigentlich keine Wellness-Produkte aus dem Urwald, Kristallsalz aus dem Himalaya, Aloe aus Südamerika oder Ginseng aus China, heißt es in einer Pressemitteilung des Museums: "Wir haben kraftvolle, heilbringende Pflanzen vor der Haustür - das sollte man sich an diesem Tag vielleicht wieder einmal bewusst machen."

Das Kräuterprogramm im Museum läuft von 14 bis etwa 16 Uhr. Die Teilnahme kostet vier Euro (Auskünfte: 09624/832 oder info@museumtheuern.de).
Weitere Beiträge zu den Themen: Theuern (1141)August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.