Aufgaben bravourös gemeistert

Josef Lehner (Dritter von rechts) bleibt weiterhin Vorsitzender der Soldaten- und Kriegerkameradschaft Gunzendorf. Bei der Jahreshauptversammlung im Gasthof Mittler zog der Vorsitzende eine positive Bilanz über das Vereinsjahr. Bild: eb

Die Soldaten- und Kriegerkameradschaft (SKK) gehört mit zu den Säulen des Dorflebens in dem Freundschaft und Geselligkeit gepflegt werden. Dies machte Vorsitzender Josef Lehner bei der Jahreshauptversammlung deutlich. Ein Ereignis ist den Mitgliedern noch gut im Gedächtnis.

Der interessanteste Termin für die SKK Gunzendorf war die Landesversammlung des Bayerischen Soldatenbundes (BSB), bei dem auch das 140-jährige Jubiläum dieser Vereinigung gefeiert wurde. Die Großveranstaltung besuchte auch Innenminister Joachim Hermann. 435 Teilnehmer von allen bayerischen Kameradschaften hatten sich angemeldet, gekommen sind aber in Wirklichkeit 720. Dies bedeutete allerdings eine logistische Herausforderung des Kreisverbands Eschenbach, der von den Ortsverbänden unterstützt wurde.

Mehrere Sitzungen

Für die Einlasskontrolle beim Sommerkonzert des Heeresmusikkorps am 18. Juli waren die Kameraden von Gunzendorf und Michelfeld zuständig.

Damit beim Jubiläum alles wie am Schnürchen klappte, waren vorher sechs Vorstandssitzungen im Kreisverband und vier Treffen mit dem bayerischen Soldatenbund angesagt. Nach dieser erfolgreichen Veranstaltung gab es für alle ehrenamtliche Helfer ein großes Dankeschön. Dazu gehörte auch das Rote Kreuz, das über 500 Schweinebraten verteilte.

Eingeladen wurde im vergangenen Vereinsjahr auch zur Faschings- und Weihnachtsfeier mit den weiteren Ortsvereinen. Bei der 700-Jahr-Feier der Stadt Auerbach nahm der Verein mit der Kanone teil. Sehr gut war die Teilnahme auch bei der Fahrt in den Truppenübungsplatz unter dem Motto "Heimatverbundenheit". Vom Überschuss konnten 260 Euro an die Arche gespendet werden.

Der Volkstrauertag wurde mit der Knabenkapelle gefeiert. Das Kriegerdenkmal wird von Gisela Brunhuber und Johann Krieger gepflegt. Die Sammlung für die Kriegsgräberfürsorge erbrachte 395 Euro. Neumitglied ist Norbert Biersack.

Terminvorschau

Am Freitag, 23. Januar, lädt die SKK Gunzendorf zu einem Preisschafkopf ins Gasthaus Mittler in Steinamwasser ein. Beginn ist um 20 Uhr. Anmeldung ist ab sofort möglich. Ebenso für eine Fahrt nach Rauris/Österreich vom 28. bis 30. August. Dort wurde vor 25 Jahren ein Gipfelkreuz durch die SKK Gunzendorf mit einer größeren Feier aufgestellt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Gunzendorf (158)Januar 2015 (7958)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.