Aufm Berg da gibt's a Stimmung

Die Ossingermusikanten Günter Seibold, Hermann Bruhn und Paul Pesold machten dem Ossinger als singendem und klingendem Berg alle Ehre.

Es war ein Abenteuer, in stockdunkler Nacht bei Regen und Sturm den steilen Ossingerberg hinaufzusteigen und zur Berghütte zu gelangen. Wie das Wirtshaus im Spessart wirkten die Lichter der Hütte, die sich in der Finsternis abzeichneten und unerschrockenen Wanderern den Weg wiesen.

In der Hütte erwartete den Gast wohlige Wärme, eine urige Atmosphäre und gute Stimmung. Zu den festen Terminen im Jahreskalender gehört der adventliche Hüttenabend, den der Ossinger-Stammtisch seit 33 Jahren organisiert. Groß eingeladen hat er dazu noch nie, aber voll ist die Hütte immer - auch an diesem verregneten und stürmischen Abend.

Dialekt-Lieder

Nicht fehlen durften die Ossingermusikanten Paul Pesold, Hermann Bruhn und Günter Seibold. Sie musizierten zünftig mit Akkordeon, Zither und Mundharmonika und sangen auch Lieder in Oberpfälzer Dialekt. Einige davon hatte Günter Seibold selbst gedichtet. Hermann Bruhn trug am Anfang ein selbstverfasstes Gedicht vor, in dem er auch den langjährigen Ossinger-Bürgermeister Christian Rümpelein begrüßte. Danach las er einige besinnliche, aber auch humorvolle Adventsgeschichten vor.

Selbst in der Oma-Rolle

Seit mehr als zehn Jahren gestaltet das Königsteiner Bauerntheater den Abend mit. Im Stück "Migranten" musste Günter Seibold wegen des Ausfalls einer Schauspielerin selber eine alte Oma mimen, die sich von ihrem Enkel Christian Hirsch erklären ließ, was Migranten sind. In dem Stück "Auf Hochzeitsreise" wollte Toni (Christian Hirsch) in den Flitterwochen Ansichtskarten an Verwandte schreiben. Seine frisch angetraute Frau Ida (Linda Hirsch) riet ihm, den Text nach der Größe der Hochzeitsgeschenke zu schreiben.

Im letzten Stück "Der niat ganz dichte Dichter" beklagte sich Hans-Jürgen Pirner bei Günter Seibold über seinen Sohn, der Dichter von Beruf werden wollte, aber nicht ganz geeignet dafür schien.

Nach dem offiziellen Teil gab Wirt Gerhard Pirner Plätzchen und Glühwein aus. Die Gäste blieben gerne noch eine Weile in der gemütlichen Hütte sitzen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Königstein (2039)Dezember 2015 (2649)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.