Aufstehen, Krone richten und weitermachen

Wie wird aus Lernfrust eigentlich Lernlust? Für Jutta Wimmer ist der erste "Lernlustkiller" die "Zuvielisation in Lehrplänen". Dafür könne niemand etwas. Außer dem Schulamt. "Was in Fleisch und Blut übergeht, das bleibt für immer": Deshalb müssten die Gymnasialpläne entrümpelt werden.

Mit der Rückkehr von der Schule beginnt für viele Eltern die schlimmste Zeit des Tages. Häufig sorgt die Hausaufgabe für dicke Luft in den Familien. Wimmer bringt es so auf den Punkt: "Als unbezahlte Co-Lehrer fühlen wir uns oftmals veralbert, dennoch haben wir den Wunsch, unser Kind im Gymnasium durchzubringen."

Doch einen kleinen Fisch sollte man nicht ins Gymnasium stecken, mahnt die Fachfrau. Denn er habe Angst, gefressen zu werden. Ihr Rat: "Lassen Sie Ihr Kind lieber in ruhigeren Gewässern schwimmen, damit es ein großer Fisch werden kann. Denn: Ein erfolgreiches Leben ist auch ohne Abitur möglich." Um die Lernlust zu entfachen, sollten die Kinder auf ihr "unbewusstes Erfolgskonto" einzahlen können. Im Klartext heißt das: Sie müssen schwarze Zahlen schreiben. Die Erfolgskurve ist wellenförmig, mit Hochs und Tiefs. "Man steht auf, richtet seine Krone und macht wieder weiter."

Fürs Lernen und Hausaufgabenmachen empfiehlt Wimmer kurze Deadlines, also Fristen für Lernzeiten. "Lassen Sie Ihr Kind schnell und effektiv arbeiten - und danach spielen. Auch das Mini-Max-Prinzip hat sich bewährt. Hierbei wird bei minimaler Zeit mit maximaler Power gearbeitet."

Um Erfolge zu visualisieren, wäre ihrer Meinung ein Erfolgstagebuch angebracht, denn: "Kinder kennen ihre Stärken nicht mehr." Wimmer ist ein Fan der Loki-Technik - eine Art Baukasten- oder Regalsystem, für das der eigene Körper genutzt wird. Das klappt wirklich : In Windeseile verinnerlichen die Gäste das Grundgesetz, Artikel 3, durch neun Eselsbrücken entlang ihres Körpers. (aja)
Weitere Beiträge zu den Themen: Schulamt (1548)März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.