Aufsteiger widersteht der Druckphase des TSV 1860 II - Schneider trifft
FC Amberg schlägt eiskalt zu

FC Amberg: Götz, Knorr (75. Schneider), Plänitz (58. Göpfert), Ceesay, Gorgiev, Hempel, Lincke, Dietl, Wiedmann, Hauck, Wiesner (65. Seitz)

TSV 1860 München II: Netolitzky, Weber, Kokocinski, Yegenoglu (60. Katidis), Scheidl (75. Bachschmid), Hürzeler (46. Helmbrecht), Seferings, Andermatt, Mayer, Mulic, Karger.

Tore: 1:0 (35.) Sebastian Hauck, 2:0 (90.+2) Thomas Schneider - SR: Thomas Färber (Augsburg) - Zuschauer: 1134

Nach drei Niederlagen in der Regionalliga und dem Aus im Pokal beendete der FC Amberg seine schwarze September-Serie: Beim 2:0-Sieg gegen den TSV 1860 München II ist die Rost-Elf lange Zeit unter Druck, schlägt dann aber eiskalt zu.

Die drei Punkte verdiente sich die Mannschaft von FC-Trainer Timo Rost vor allem durch viel Einsatz und Kampfbereitschaft im zweiten Abschnitt. "Die Jungs haben sich für ihre Leistung belohnt. Wir haben sehr abgeklärt gespielt und uns den Sieg verdient", lobte Rost sein Team. Sein Gegenüber, Löwen-Coach Daniel Bierofka, war hingegen angefressen: "Wir haben so viele Chancen und schaffen es einfach nicht, in Führung zu gehen. Defensiv waren wir zu naiv und haben in der zweiten Halbzeit zu wenig Willen und Emotion gezeigt."

Fast eine halbe Stunde war vom FC Amberg kaum etwas zu sehen. Dann aber schlug die Heimelf zum richtigen Zeitpunkt zu: Nach einer Balleroberung im Mittelfeld von Tobias Wiesner brachte Kai Hempel eine Flanke butterweich in die Mitte, wo Sebastian Hauck am höchsten stieg und zum 1:0 einköpfte. Ein Tor aus dem Nichts. Die kleinen Löwen erhöhten nach der Pause den Druck, doch der FC verteidigte gut, so dass die Gäste kaum zu Chancen kamen. Gästetrainer Daniel Bierofka beschwerte sich beim Schiedsrichtergespann über eine der vielen strittigen Entscheidungen und wurde daraufhin auf die Tribüne verwiesen.

In der Nachspielzeit sorgte der eingewechselte Thomas Schneider mit seinem ersten Punktspieltor für den FCA für die Entscheidung, als er einen Konter eiskalt zum 2:0-Endstand abschloss.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.