Aufwärtstrend

Der Obst- und Gartenbauverein Böhmischbruck unterstützt die Aktion "Anja will leben" mit 500 Euro. Dafür erhielt der Vorstand in der Jahresversammlung viel Beifall.

Vorsitzender Josef Scherer dankte bei dem Treffen im Feuerwehrhaus am Freitagabend allen Mitgliedern, die sich an der Typisierungsaktion beteiligt hatten. Darüber hinaus hält der Aufwärtstrend beim Obst- und Gartenbauverein ungebrochen an. Seit Jahren steigt die Mitgliederzahl, nun gehören 85 Personen der Organisation an.

Einstimmig beschlossen die Teilnehmer auch eine Beitragssenkung. Familienangehörige bleiben künftig bis zum Erreichen der Volljährigkeit beitragsfrei. Die erforderliche Abgabe an den Kreisverband geht zulasten des Ortsvereins. Im Rückblick erwähnte Scherer den Kauf einer neuen Motorastsäge, die auch bei Arbeiten am Obstlehrpfad benutzt werde. Beim Pflegekurs mit Diplom-Biologin Mathilde Müllner wurde die Neuanschaffung sofort ausprobiert.

Schnaps getestet

Hoch im Kurs stand auch das Ausprobieren des vorjährigen Schnapsjahrgangs. Im Herbst ernteten die Mitglieder wieder Zwetschgen. 150 Liter Maische ergaben 21,5 Liter. Kreisfachberaterin Claudia Saller aus Ödhof informierte in einem Referat über Kompostierung. Dritter Bürgermeister Johann Gollwitzer lobte den Vereins. Er dankte im Namen der Stadt für die Bereicherung des kulturellen Lebens, der Verschönerung der Ortsbilder und die umfangreichen Tätigkeiten im Zusammenhang mit der Pflege des Obstlehrpfads. Die Kassenprüfer Reinhard Wiesent und Richard Reger bestätigten der Schatzmeisterin Maria Steger nach deren Bericht einwandfreie Arbeit.
Weitere Beiträge zu den Themen: Böhmischbruck (222)April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.