Augen nicht vor Leid anderer verschließen
In aller Kürze

Die Eltern nutzten den Basar vor allem, um die Skiausrüstung ihrer Kinder zu komplettieren. Bild: ak
Kulmain. (ak) Unter dem Schein selbstgebastelter Martinslaternen zogen die Kleinen des Kindergartens am Sonntagabend zur Andacht in die Pfarrkirche. "Heute ist der Tag, Gott zu danken, dass Martin unter den Menschen gelebt hat. Er machte uns froh durch seine Hilfe", erklärte Pfarrer Markus Bruckner, nachdem die Vorschulkinder ihr Lied "Sankt Martin ritt durch Schnee und Wind" beendet hatten. Er erinnerte an das Leben des Heiligen, der bis ins hohe Alter von 80 Jahren Mildtätigkeit vorgelebt habe. "Wie hell und gut Gott einen Menschen machen kann, sehen wir am Beispiel des heiligen Martins", verdeutlichte der Geistliche. Nach den von den Vorschulkindern vorgetragenen weiteren Strophen des Eingangsliedes führte der Geistliche zum Thema heiliger Martin als Offizier und Barmherziger ein Gespräch mit den Mädchen und Buben.

In seinen Fürbitten bat er, die Augen der Menschen zu öffnen, um die Not anderer zu sehen, zu teilen und das eigene Herz zu öffnen. Nach Bruckners Schlusssegen und dem Lied "Ich geh mit meiner Laterne", das die Vorschulkinder und die Erstklässler vortrugen, führte der heilige Martin hoch zu Ross den Lichterzug zur Hauptstraße.

Vor dem Gasthof Wiesend sangen die Kinder zwei Lieder, ehe sie zum Kindergartengelände weiter marschierten. Die Strecke sicherten Feuerwehr und Eltern ab. Am Ziel hatte der Elternbeirat bereits ein Martinsfeuer entzündet. Nach weiteren Liedern waren für die Mädchen und Buben Zeit zum Tollen. Ebenso gab es Martinshörnchen, Glühwein und Tee.

Warmes Wetter bremst die Kauflust

Kulmain. (ak) Wegen des warmen Herbstwetters waren vielen Eltern und Wintersportlern wohl noch nicht so recht der Sinn nach Skifahren. Daher verbuchte die Wintersportabteilung des Sportvereins beim Skibasar weniger Besucher als im Vorjahr. Sie hatte ein mit rund 250 Artikeln stattliches Angebot an Skiern, Skischuhen, Wintersportbekleidung und Schlittschuhen zu bieten. Am meisten gefragt waren erneut Kinderbekleidung, Schuhe und Skier.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.