Auguste Fischer aus Sorghof wird 85 Jahre alt
Arbeitsreiches Leben

Zum 85. Geburtstag gratulierte Bürgermeister Hans-Martin Schertl (links) Auguste Fischer. Bild: zip
85. Geburtstag feierte Auguste Fischer, geborene Wölker, aus Sorghof. Zu ihrem Ehrentag gratulierte ihr neben vielen Verwandten, Nachbarn und Freunden auch die Kirchengemeinde Sorghof. Bürgermeister Hans-Martin Schertl überbrachte die Glückwünsche der Stadt.

Fischer kam in Skalung in Oberschlesien zur Wert, wo sie zusammen mit vier Geschwistern aufwuchs. 1945 wurde sie mit ihrer Mutter und ihren Geschwistern aus der Heimat vertrieben. Zunächst verschlug es sie in den Bayerischen Wald. Nach Kriegsende wollten sie in die Heimat zurück, schafften es aber nicht mehr, denn die Grenzen waren bereits dicht. Untergebracht im Flüchtlingslager in Heringnohe, arbeitete sie ab 1948 in einem landwirtschaftlichen Betrieb in Wickenricht und ab 1958 in Dachau in der Küche einer Privatklinik. 1963 heiratete sie Richard Fischer und zog zu ihm nach Sorghof. Das Ehepaar freut sich über drei Kinder und vier Enkel. Auguste Fischer hat ein arbeitsreiches Leben hinter sich. Neben Haushalt, Kindererziehung, jahrelanger Betreuung der Schwiegereltern und der Gartenarbeit half sie bei ihren Verwandten auch immer wieder in der Landwirtschaft aus.
Weitere Beiträge zu den Themen: Sorghof (984)Juli 2015 (8669)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.