Aus dem Gemeinderat

Der Gemeinderat diskutierte ausführlich die Kostenverteilung zwischen Gemeinde und Teilnehmergenossenschaft zur Ortserneuerungs-Maßnahme 474011 - dem Straßenraum Mengersreuther Straße, Kindergartenumfeld und Spielplatz Hammeracker in Pullenreuth. Für die Umgestaltung "Ortseingang - Umfeld Kindergarten/Bauhof" mit Straßenbau lag dem Gemeinderat eine Vereinbarung zwischen Teilnehmergemeinschaft und Gemeinde zur Anerkennung vor. Die Gemeinde übernimmt 8660,15 Euro. Nach kurzer Diskussion stimmte der Gemeinderat dem zu.

Zustimmung fand die 2. Änderung des Bebauungsplans "Gewerbegebiet Neuhof" (Erweiterung) mit 9. Änderung des Flächennutzungsplanes. Das Wasserwirtschaftsamt Weiden, die Untere Bauaufsichtsbehörde und die Untere Naturschutzbehörde hatten mehrmals Einwände vorgebracht. Laut Bürgermeister Hubert Kraus seien während der letzten Auslegung keine Einwände mehr eingegangen.

Kraus informierte die Räte über ein Schreiben des Bayerischen Gemeindetages, wonach der Ministerrat den Qualitätsbonus plus wieder abgeschafft hat. Stattdessen werde der Basiswert, der als Grundlage für die Berechnung der auf Kinder und buchungszeitbezogenen Förderung dient, um zirka 53 Euro erhöht. Der vom Gemeinderat gefasste Beschluss sei damit gegenstandslos.

Schließlich zeigte der Bürgermeister einen Bericht zur Dokumentation der Dorfentwicklung und Dorferneuerung für Trevesen durch das Amt für Ländliche Entwicklung im Sporthotel St. Hubertus in Schönsee, an der er als Bürgermeister, Gemeinderat Markus Hecht (UWG) sowie Bürger aus Trevesen teilgenommen haben.

Der Bürgermeister betonte, dass hier über die Handlungsfelder, wie Zukunftsplan, Umsetzung der Maßnahme mit Belebung der Dorfmitte sowie Aktionspläne gesprochen wurde. Er habe die Gespräche und die Mitarbeit der Bürger in den Gruppen äußerst positiv empfunden. Die gleiche Meinung vertrat auch Gemeinderat Hecht.

Zum Schluss stellte die zweite Bürgermeisterin Gabriele Havranek den Antrag, das Problem Turnhalle auf die nächste Tagesordnung zu nehmen, was der Bürgermeister zusagte. (iv)
Weitere Beiträge zu den Themen: Bebauungsplan (4090)Juni 2015 (7772)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.