Aus dem Kreistag

Zur Jahreshauptversammlung der CSU war auch der Grafenwöhrer Stadtrat, Kreisrat und stellvertretende Kreisvorsitzenden Gerald Morgenstern gekommen, um über die Arbeit im Kreistag zu sprechen. Dort gehe es "sehr ruhig und effektiv" zu. Mit einem Rekordvolumen von 96 Millionen Euro soll kommende Woche der Haushalt für 2015 verabschiedet werden.

Besonders erfreut zeigte sich Morgenstern darüber, dass die Schulden um 1,5 Millionen Euro sinken sollen. Die Pro-Kopf-Verschuldung sinke damit auf 116 Euro. Diese liege im Landkreis Neustadt deutlich unter dem Durchschnitt von 240 Euro pro Kopf.

Auf Nachfrage erklärte Morgenstern, dass bei den Müllgebühren und der Sperrmüllabfuhr "alles "beim Alten" bleibe. Er fügte noch an, dass die Müllgebühren im Landkreis die sechst niedrigsten in ganz Bayern seien.

CSU-Vorsitzender Josef Schreglmann dankte Gerald Morgenstern mit einem "Flascherl" Wein für die Zeit und die zahlreichen Informationen aus dem Kreistag. (dfr)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.