Aus dem Sturm nach Afrika

Weder Stürme noch sintflutartige Regenfälle hielten die Besucher ab: Absolut "volles Haus" herrschte am Samstagabend in der Mehrzweckhalle. Die Jungbauernschaft Kemnath hatte zum "Powernball" geladen.

Kemnath. (stg) Zum mittlerweile 20. Mal und bereits zum 4. Mal in Kemnath hatte die Jungbauernschaft die Veranstaltung organisiert. Doch es waren eben nicht nur Bauern und Bäuerinnen, die den Weg in die Halle fanden, sondern auch zahlreiche Tanz- und Feierbegeisterte, die "landwirtschaftlicher Umtriebe" unverdächtig sind. Die etwa 1300 Besucher waren ein Beleg, dass der "Powernball" eine große Fangemeinde innerhalb und auch außerhalb der Bauernschaft hat. Auch in den Kennzeichen der geparkten Autos spiegelte sich die Attraktivität der Veranstaltung wider.

Gegen 21.30 Uhr enterte Jungbauernschaft-Vorsitzender Gerhard Weismeier die Bühne, um die Gäste zu begrüßen - darunter waren auch viele Vertreter des Bauernverbandes, ganze Delegationen anderer Jungbauernschaften von nah und fern sowie natürlich viel "landwirtschaftlicher Nachwuchs" aus der Region. Für den perfekten Musik-Mix aus abwechslungsreichen Tanz-Stücken und Stimmungshits waren in diesem Jahr die Pressather Musikanten verantwortlich, die sich den ganzen Abend lang bestens aufgelegt präsentierten - sowohl gesanglich als auch instrumental. Die Tanzfläche vor der Bühne war ständig gut bevölkert.

Frau sucht Bauer

Für eine gelungene Einlage sorgte die Prinzengarde des Waldecker Carnevalsvereins (WCV). Ihre Tanzdarbietung, die mit viel Applaus belohnt wurde, stand unter der Überschrift "Afrika". Und die Jungbauern selbst hatten natürlich eine besondere Darbietung einstudiert - einen lustigen Sketch, der die 1980er-Jahre-Erfolgsshow "Herzblatt" wiederaufleben ließ. Bestens gesorgt war den auch für Speisen und Getränke, die große Bar im Neuen Foyer mit eigenem DJ erfreute sich ebenfalls großer Beliebtheit bei den Gästen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7958)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.