Aus den Schulen

"Bronzemedaille", faires Auftreten, starker Einsatz: Betreuer Günther Wiehle war sehr zufrieden mit dem Abschneiden der Tischtennis-Jungenmannschaft der Markus-Gottwalt-Schule beim Bezirksfinale in Kemnath. Bild: hfz
Tischtennis: Dritterbeim Bezirksfinale

Eschenbach. Ein gutes Ergebnis erreichte die Tischtennis-Jungenmannschaft der Markus-Gottwalt-Mittelschule beim Bezirksfinale in Kemnath. In der Aufstellung Nico Schart (M 7), Christoph Boni, Michael Kohl, Kevin Boni (alle M 9), Efekan Colak und Alexander Kaufmann (beide R 7) sprang für das Team bei dem Turnier auf Oberpfalzebene ein dritter Platz heraus.

Gegen den hohen Favoriten Neutraubling gab es eine deftige 0:9-Niederlage. Kevin Boni erkämpfte gegen die Mittelschule Kemnath einen Punkt. Im Spiel um Platz drei holten die Eschenbacher Tischtenniscracks gegen die Mittelschule Amberg einen knappen 5:4-Sieg und damit die "Bronzemedaille". Betreuer Günther Wiehle freute sich besonders über den Einsatz und das faire Miteinander aller Schüler bei dem sportlichen Ereignis.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.