Aus den Schulen

"Bronzemedaille", faires Auftreten, starker Einsatz: Betreuer Günther Wiehle war sehr zufrieden mit dem Abschneiden der Tischtennis-Jungenmannschaft der Markus-Gottwalt-Schule beim Bezirksfinale in Kemnath. Bild: hfz
Tischtennis: Dritterbeim Bezirksfinale

Eschenbach. Ein gutes Ergebnis erreichte die Tischtennis-Jungenmannschaft der Markus-Gottwalt-Mittelschule beim Bezirksfinale in Kemnath. In der Aufstellung Nico Schart (M 7), Christoph Boni, Michael Kohl, Kevin Boni (alle M 9), Efekan Colak und Alexander Kaufmann (beide R 7) sprang für das Team bei dem Turnier auf Oberpfalzebene ein dritter Platz heraus.

Gegen den hohen Favoriten Neutraubling gab es eine deftige 0:9-Niederlage. Kevin Boni erkämpfte gegen die Mittelschule Kemnath einen Punkt. Im Spiel um Platz drei holten die Eschenbacher Tischtenniscracks gegen die Mittelschule Amberg einen knappen 5:4-Sieg und damit die "Bronzemedaille". Betreuer Günther Wiehle freute sich besonders über den Einsatz und das faire Miteinander aller Schüler bei dem sportlichen Ereignis.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mittelschule (11034)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.