Aus den Schulen

Medaillen von der Feuerwehr

Speinshart. (ffz) Den Notruf trainieren, die technischen Daten des Feuerwehrautos erfahren, mit der Wasserspritze Tennisbälle von einem Hütchen "schießen" und dabei eine Medaille erringen: Im Heimat- und Sachunterricht besuchte die dritte Klasse mit ihrem Klassenlehrer Franz Ficker das gleich neben der Grundschule "Am Rauhen Kulm" gelegene Feuerwehrhaus.

Die Floriansjünger Norbert Ackermann, Andreas Morgner, Robert Kausler und Hans Traßl empfingen die Mädchen und Buben dort. Auch Vorsitzender Stefan Schedl begrüßte die Gäste.

Im Schulungsraum gab es zunächst eine Fragerunde, bei der die Kinder erfuhren, dass der Feuerwehrverein 230 Mitglieder hat, davon zirka 90 Aktive. In die Jugendfeuerwehr kann man mit 14 Jahren eintreten. Natürlich wurde auch über die verschiedenen Einsätze des vergangenen Jahres gesprochen. Interessant war daneben natürlich die Bekleidung und Ausrüstung der Brandschützer, die Norbert Ackermann demonstrierte. Eine gemeinsame Brotzeit schloss die gelungene Doppelstunde ab.
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.