Aus den Vereinen

Klosterkegler: Herren I eilenvon Sieg zu Sieg

Speinshart. (kks) Die Mannschaften des SKC Klosterkegler waren auch am ersten Spieltag im neuen Jahr erfolgreich. Vier Siege, ein Unentschieden und drei Niederlagen lautete die Bilanz des Wochenendes.

Die erste Herrenmannschaft knüpfte im neuen Jahr da an, wo sie vor der kurzen Weihnachtspause aufgehört hatte: Das Team eilt weiter von Sieg zu Sieg. Gegen Schlusslicht BW Mauern gelang der mittlerweile zehnte Erfolg in Serie - die Tabellenführung wurde damit sogar auf sechs Punkte ausgebaut. Allerdings taten sich die Speinsharter wesentlich schwerer als erwartet, erst die Schlusspaarung Lubos Charvat und Max Greupner holte mit 544 bzw. 545 Holz beide Mannschaftspunkte und sicherte somit den 5:3-Erfolg. Die Tagesbestleistung erzielte diesmal Frank Wilhelm mit 547 Holz. Markus Schuller kam auf 541, Günter Hampl auf 531 und Dennis Greupner auf 515 Holz.

Das Damenteam unterlag zuletzt in einem vorgezogenen Heimspiel den West Damen aus Nürnberg mit 3:5, es kann sich damit auch weiterhin nicht von den hinteren Plätzen der Regionalliga absetzen. Rosi Wolf war mit 536 Holz beste Spielerin aufseiten der Klosterkegler. Ansonsten überzeugten aber lediglich Carolin Eigler (521 Holz), Carola Greupner (520) und Anita Müller (515).

Nach anfänglichen Schwierigkeiten entschieden die Herren II ihre Heimpartie gegen den noch sieglosen Tabellenletzten FEB Amberg III verdient mit 5:1 und sicherten sich damit zwei weitere wertvolle Punkte im Kampf um den Klassenerhalt. In ausgezeichneter Form präsentierte sich Dirk Suttner, der mit 561 Holz den Tageshöchstwert markierte. Christian Merkl stand ihm mit guten 540 Holz in nichts nach, Otto Bößl musste sich diesmal mit 503 Holz zufrieden geben.

Die dritte Herrenmannschaft musste sich gegen den SV Kulmain II mit einem 3:3 begnügen. Markus Edl spielte sehr gute 547 Holz. Neben ihm wusste aber nur noch Alfred Diedl (515 Holz) zu überzeugen, so dass am Schluss das bessere Mannschaftsergebnis den Gästen die Punkteteilung bescherte. Gegen die starken Gäste von AN Flossenbürg unterlag das vierte Herrenteam deutlich mit 1:5, wobei sich die Ergebnisse von Manfred Schusser (517 Holz) und Christian Weiß (501) durchaus sehen lassen konnten.

Die gemischte Mannschaft gewann die Begegnung beim SV Kulmain gemischt klar mit 6:0, wobei die Klosterkegler mit geschlossen guten Ergebnissen aufwarteten. Günther Beer (526 Holz), Sabrina Hofmann (508), Marina Braun (492) sowie Marco Hofmann (473) zeigten sich in guter Verfassung.

Die U 8-Jugendlichen hatten bei der Spielgemeinschaft Pirk/Altenstadt keine echte Siegchance und mussten den Gastgebern mit 1:5 die Punkte überlassen. Jessica Müller und Daniel Plössner mit 436 bzw. 434 Holz erreichten allerdings erneut passable Ergebnisse erreichen.

Da machten es die "kleinen Speinsharter" von der U 14 wieder einmal wesentlich besser und besiegten den SKC Freihung sicher mit 5:1. Hier gefiel Alexander Merkl mit 485 Holz am besten vor Tobias Wamsat (469) und Marcel Reifenberger (463).
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7958)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.