Aus den Vereinen

Gute Laune beim Backabend: Birgit Strauß (rechts) weihte die Teilnehmerinnen unterhaltsam in die Geheimnisse bei der Herstellung und Zubereitung von Hefeteig ein. Bild: hfz
Hefeteig süß und herb

Kirchenthumbach. Beim Hefeteig kann nichts schief gehen. Diese Back-Weisheit legte Referentin Birgit Strauß den 19 Teilnehmerinnen an einem Backabend des Katholischen Frauenbunds ans Herz. Tipps und Anregungen zur Herstellung und Verarbeitung waren im Pfarrheim angesagt.

Im Vorfeld hatte die gelernte Bäckerin schon aus vier Kilogramm Mehl sowohl einen süßen als auch einen herben Hefeteig hergestellt. Zu den Grundzutaten für den süßen Teig gehören Mehl, frische Hefe, Salz, Eier, Zucker, Butter und Aromen. Der herbe Hefeteig besteht aus Mehl, Malzbier, Salz, Hefe und Olivenöl.

Zuerst zeigte die Referentin, wie Blätter-Hefeteig hergestellt wird. Daraus entstanden dann Nusshörnchen, Mohn- und Quarkschnecken sowie Käsetaschen. Es folgten noch ein Nusszopf und ein Zwetschgenkuchen. Bevor die Frauen jedoch die ersten Happen ofenfrisch probieren durften, mussten sie mithelfen: Aus dem herben Hefeteig wurden Würstchen im Schlafrock, Flamm- und Zwiebelkuchen sowie ein Blech Pizza gebacken.

Zwischendurch bereitete Strauß nochmals einen süßen Hefeteig aus einem Kilogramm Mehl zu; diesen machte sie ohne Vorteig an. Nur die Hefe wurde in warmer Milch verrührt. "Hefeteig braucht Zeit zum Entspannen", betonte sie. "Ist der Teig zu trocken, kann Milch oder Wasser zugefügt werden. Bei weichem Teig wird Mehl untergerührt." Hefeteig müsse nicht immer in einem warmen Raum gehen, er könne auch über Nacht kühl gestellt und am anderen Tag gebacken werden.

Am Ende des Backabends nahm jede Teilnehmerin einen Teller mit Hefegebäck mit nach Hause. Für nächstes Jahr ist wieder ein Backabend geplant: Unter Leitung von Birgit Strauß werden Krapfen gebacken.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.