Aus eigener Erfahrung

Aus seinen Erfahrungen als M-Klassen-Lehrer seit 2001 berichtete Wolfgang Veigl-Meyer. Er hob die hundertprozentige Erfolgsquote bei Quali und M-Prüfungen hervor. Vorteile des M-Zugs seien der Praxisbezug, aber auch viele Aktivitäten wie Weihnachtsaktionen, Projektprüfungen, Tanzkurs, Schuldisco und Abschlussfahrt. Die Absolventen 2015 hätten beinahe alle eine Lehrstelle, etwa als Industriemechaniker, Landmaschinenmechaniker, Mechatroniker, Pharmazeutisch-Kaufmännische Angestellte oder Medientechnologe.

Als echte "Kronzeugen" bestätigten die ehemaligen M-Schüler Patrik Büttner und Tamara Kraus sowie die derzeitigen M 10 Schüler Katharina Dörner und Sandro Speckner die Ausführungen. Sie erwähnten viele Praktika, durch die die Berufsfindung entscheidend gefördert worden sei. Die Jugendlichen lobten die Atmosphäre an der Schule sowie das Engagement der Lehrer. "Wir wurden bei Problemen immer unterstützt, konnten mit Sorgen und Nöten kommen und erhielten ausgezeichnete Vorbereitung auf die Abschlussprüfungen."
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.