Aus Waldsassen nach Schwandorf
Leute

Gerhard Hildebrand. Bild: pz
Schwandorf. (am) Das Finanzamt bekommt in Kürze einen neuen Chef. Die Leitung der Behörde an der Friedrich-Ebert-Straße mit ihrer Außenstelle in Neunburg vorm Wald übernimmt der Regierungsdirektor Gerhard Hildebrand. Einer offiziell noch unbestätigten Mitteilung zufolge soll er wenigen Tagen seine Ernennungsurkunde erhalten.

Hildebrand, Jahrgang 1964 und gebürtiger Weidener, trat 1993 beim Finanzamt Weiden seinen Dienst in Bayerns Finanzverwaltung an und kam 1994 an die Behörde in Wunsiedel. Ab Januar 2002 war er als Leiter der Außenstelle Neunburg vorm Wald des Finanzamts Schwandorf tätig, bevor er zum 1. Mai 2006 als Amtschef nach Waldsassen wechselte.

Am Finanzamt Schwandorf ist die Stelle des Leiters seit über 16 Monaten vakant. Mit Ablauf des Jahres 2013 war dort der Leitende Regierungsdirektor Baptist Lunz in Pension gegangen. Kommissarisch bekam daraufhin die Regierungsdirektorin Beate Jung, zuvor ständige Vertreterin des Chefs, die Amtsgeschäfte übertragen. Unterdessen lief die Ausschreibung. Die feste Neubesetzung konnte durch das Finanzministerium lange Zeit nicht erfolgen, weil verwaltungsrechtliche Hürden im Weg standen. Wie berichtet, hatte ein ranghoher Finanzbeamter aus Unterfranken, der nicht zum Zug gekommen war und sich benachteiligt gefühlt hatte, Widerspruch gegen eine bereits im März 2014 getroffene Auswahl des Ministeriums eingelegt. Der Ausgang des Verfahrens musste abgewartet werden.

Heute extra Serie und Pfingsten

Mit einem Beitrag über Nagymànyok, die ungarische Partnergemeinde von Teunz, setzen wir unsere Serie "Blick zu Partnern" fort. Er ist genauso auf der Seite "Landkreis Schwandorf Extra" zu lesen wie unsere aktuelle Umfrage über die subjektive Bedeutung des Pfingstfestes. (Seite 42)
Weitere Beiträge zu den Themen: Mai 2015 (7904)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.