Ausbildung fällt auf fruchtbaren Boden: Über 50 Feuerwehr-Nachwuchskräfte glänzen beim Wissenstest

Ausbildung fällt auf fruchtbaren Boden: Über 50 Feuerwehr-Nachwuchskräfte glänzen beim Wissenstest Über 50 Nachwuchskräfte von den Jugendfeuerwehren der Gemeinde Freudenberg stellten sich den Fragen zum Wissenstest. Ziel war es, anhand von Einsatzbeispielen die Namen der Geräte und deren Funktionen im Einsatz zu lernen. Die Feuerwehranwärter mussten Schläuche in verschiedene Größen und Arten und die Armaturen nach Wasserentnahme, Wasserfortleitung und Wasserabgabe einteilen, aber auch den Umgang mit den
Über 50 Nachwuchskräfte von den Jugendfeuerwehren der Gemeinde Freudenberg stellten sich den Fragen zum Wissenstest. Ziel war es, anhand von Einsatzbeispielen die Namen der Geräte und deren Funktionen im Einsatz zu lernen. Die Feuerwehranwärter mussten Schläuche in verschiedene Größen und Arten und die Armaturen nach Wasserentnahme, Wasserfortleitung und Wasserabgabe einteilen, aber auch den Umgang mit den Leinen zeigen. Auch Fragen zur Praxis waren zu beantworten. Der Wissenstest ging unter den wachsamen Augen von Kreisbrandinspektor Hubert Blödt (zweite Reihe, rechts), Kreisbrandmeister Hubert Haller (dritte Reihe, rechts) und Thilo von Hanstein von der Feuerwehr Ensdorf im Freudenberger Gerätehaus über die Bühne. Für die Jugendlichen bedeutet er eine Bestätigung für erste Lernerfolge bei der Feuerwehr. Zugleich soll er sie anspornen, die Ausbildung fortzusetzen. Hubert Blödt lobte die Jugendlichen für ihre guten Leistungen und überreichte gemeinsam mit Bürgermeister Alwin Märkl (links) die Urkunden und Abzeichen. In ihren Dank schlossen die beiden die Jugendwarte und Kommandanten für die gute Ausbildung mit ein. Bild: hfz
Weitere Beiträge zu den Themen: Freudenberg (2767)12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.