Ausflug führt Mitglieder des SV Etsdorf nach Aiglsbach und zum Kloster Rohr
Zu Gast bei der Hopfenbäuerin

Die Mitglieder des SV Etsdorf ließen es sich beim Hoffest in Aiglsbach schmecken. Bild: hfz
"Ja, mei Großvater hot scho gsagt: Da Hopfn muas jeden Tag sein Herrn sehn", sagte Georg Schmidt, ein Hopfenbauer mit Leib und Seele und zugleich Wirt des Joferbräus. Das Gasthaus in Aiglsbach war Ziel des Sportvereins Etsdorf, der bei seinem Ausflug Renate Schmidt besuchte, die durch die beliebte Sendung "Landfrauenküche" des Bayerischen Rundfunks als Hopfenbäuerin bekannt geworden ist.

Zunächst aber machte sich die rund 60-köpfige Gruppe auf zum Kloster Rohr mit seiner wunderschönen Asamkirche. Ein Pater ging bei seiner Kirchenführung vor allen Dingen auf den Hochaltar, der Maria Aufnahme in den Himmel zeigt, ein. Scheinbar schwerelos schwebt hier Maria, von vier Engeln getragen, durch den Raum. Einige Damen des Kirchenchors stimmten zum Abschied ein Marienlied an, ehe es weiterging zur Landfrau.

Eine zünftige Feier

In Aiglsbach wurden die Etsdorfer schon vom Ehepaar Schmidt erwartet. Es folgte ein Vortrag in Wort und Bild über den Anbau von Hopfen, dessen Verwertung und Vermarktung. Die Hopfenbauern berichteten über ihre tägliche Arbeit.

Ein Hoffest schloss sich an, bei dem mit zünftiger Musik, selbstgebrautem Bier und einer Brotzeit gefeiert wurde.
Weitere Beiträge zu den Themen: Etsdorf (298)Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.