Ausgezeichnete Kameraden

Der stellvertretende Kreisvorsitzende des Bayerischen Soldatenbundes, Heinrich Scheidler (sitzend, Zweiter von links), Ortsvorsitzender Jürgen Braun (sitzend, Dritter von links) und Bürgermeister Hans Donko (sitzend, Zweiter von rechts) ehrten Mitglieder der Soldaten- und Reservistenkameradschaft für ihr Engagement und ihre Zielgenauigkeit. Bild: njn

Gold-, silber- und bronzefarben schimmerten die Abzeichen. Diese hielten die Mitglieder der Soldaten- und Reservistenkameradschaft zusammen mit ihren Urkunden hoch.

Erbendorf. (njn) Zahlreiche Ehrungen und die Auszeichnung der Sieger beim Vereinsschießen standen bei der Jahreshauptversammlung der Soldaten- und Reservistenkameradschaft im Mittelpunkt. Im Café Kohr überreichte Vorsitzender Jürgen Braun gemeinsam mit Bürgermeister Hans Donko und dem stellvertretenden Kreisvorsitzenden des Bayerischen Soldatenbundes, Heinrich Scheidler, langjährigen Mitgliedern ihre Urkunden.

"Einsatzbereitschaft, Zuverlässigkeit und Pflichterfüllung zeichnen unsere aktiven Kameraden aus", stellte Braun fest. Er dankte für die Vereinsarbeit und das gezeigte Engagement.

Das Verdienstkreuz Erster Klasse des Bayerischen Soldatenbundes erhielt Johann Zeitler. Das Verdienstkreuz Zweiter Klasse nahmen Alexander Brack und Markus Drlicek entgegen. Das Ehrenkreuz des Bayerischen Soldatenbundes war für Andreas Reger. Das Reservistentätigkeitsabzeichen des Bayerischen Soldatenbundes in Gold ging an Alexander Brack und in Bronze an Markus Drlicek, Andreas Reger sowie Johann Zeitler.

Als Auszeichnung des Volksbundes Deutscher Kriegsgräberfürsorge erhielten Markus Köchert und Christian Zenker die Verdienstspange in Bronze. In Silber konnte sie an Karl Heinrich Brack, Johann Zeitler, Jürgen Braun und Thomas Köchert überreicht werden.

Vereinsmeister im Präzisionsschuss wurde im Jahr 2014 mit Jürgen Braun der Vorsitzende selbst. Er schoss 40 Ringe. Platz zwei teilten sich Nicolas Albert und Markus Drliceck mit jeweils 39 Ringen. Der Josef- Schraml-Wanderpokal der Soldaten- und Reservistenkameradschaft ging an Karl Heinrich Brack. Bei der Ehrung langjähriger Mitglieder konnten nach Angabe des Vorsitzenden nicht alle Geehrten an der Versammlung teilnehmen. "Die Urkunden werden wir entsprechend nachreichen", versicherte er.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.