Ausgezeichnete Leistungsträger

Die Geehrten und die jugendlichen Leistungsabzeichen-Träger mit der Feuerwehrführung und Bürgermeisterin Brigitte Bachmann (links). Bild: sis

Eine Menge Holz: Beim Ehrenabend der Feuerwehr Schwend wurden 40 Leistungsabzeichen verschiedener Stufen verliehen. Es ging aber auch um die Pflege der Kameradschaft.

Der besondere Gruß des Vorsitzenden Erich Utz galt an diesem Abend neben den Ehrengästen der Jugend. "Denn es sind heuer genau 40 Jahre her, dass bei der Feuerwehr Schwend mit der Jugendarbeit begonnen wurde." Dies gehe auf das Engagement des damaligen Kommandanten Werner Prügel zurück, der am 5. Mai 1975 mit der Nachwuchsförderung begann.

Sechs Kameraden galt es für ihre Mitgliedschaft zu ehren. Für 60 Jahre Leonhard Weis aus Schwend; 40 Jahre ist Ernst Raab bei der Feuerwehr. Er erhielt das goldenen Brandschutzehrenzeichen. Das Silberne Brandschutzehrenzeichen gibt es für 25 Jahr Zugehörigkeit. Diese Auszeichnung erhielten: Bernd Fuchs, Schwend; Peter Heigl, Aicha; Rainer Hubner, Schwend und Reinhard Hubner aus Dickatshof. Zur Würdigung bekamen die Jubilare den obligatorischen Löschkrug der Feuerwehr.

Für Bürgermeisterin Brigitte Bachmann war dieser Ehrenabend der erste, an dem sie als stellvertretende Landrätin gemeinsam mit Kreisbrandinspektor Peter Deiml die Abzeichen an die Wehrleute anheften durfte.

Ehrenzeichen überreicht

Die Bayerische Jugendleistungsprüfung legten erfolgreich ab: Bastian Bayer, Fabian Brunner, Jonas Bär, Benedikt Grötsch,Maximilian Heinl, Jonas und Daniel Huber, Andreas Müller, Jürgen Schötz, Sophie Singer, Lukas Stark, Uli Utz und Tobias Weiß.

Den Wissenstest Stufe 2 legten ab: Nina Bär und Sophie Singer; Stufe 3 erreichten: Bastian Bayer, Fabian Brunner, Jonas Bär, Benedikt Grötsch, Maximilian Heinl, Jonas und Daniel Huber, Uwe Kölbel, Manuel Meister, Andreas Müller, Philipp Nitzbon, Jürgen Schötz, Lukas Stark, Uli Utz und Tobias Weiß.

Das Leistungsabzeichen "Wasser" Stufe 2 erhielten: Maximilian Herbst, Jonas Hollweck und Horst Huber.

"Wasser" Stufe 3 ging an: Dominik Feigl, Thomas Schötz, Tobias Söhnlein, Florian Weber, und Cornelia Wedel. Die Stufe 4 erreichte Udo Utz. Außer der Reihe absolvierte Christian Schötz den Atemschutzlehrgang.

Der Ehrenkommandant Werner Prügel erhielt im September das Ehrenzeichen in Silber vom Kreisfeuerwehrverband Amberg Sulzbach.

Allen Leistungsträger gratulierte Brigitte Bachmann mit der Aufforderung: "Macht weiter so, man kann sich auf Euch verlassen."
Weitere Beiträge zu den Themen: Schwend (670)November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.