Ausgezeichnete Wehr

16 Floriansjünger absolvierten die Leistungsprüfung. Kommandant Martin Biersack (Vierter von links) gab so einen erfolgreichen Einstand. KBI Georg Tafelmeier (links) überreichte die Auszeichnungen. Auch Gemeinderat Manfred Plößner (rechts) zählte zu den Gratulanten. Bild: edo

16 Floriansjünger hat Martin Biersack, seit diesem Jahr Kommandant der Oberbibracher Feuerwehr, erfolgreich durch die Leistungsprüfungen geführt. Zum Lohn für den wochenlangen Trainingsfleiß gab es neue Abzeichen.

Diese wurden von Kreisbrandinspektor Georg Tafelmeier überreicht. Völliges Neuland waren die im Zweijahresrhythmus stattfindenden Manöver für Biersack allerdings nicht, da er bereits vorher sechs Jahre das Amt des Adjutanten innehatte und so seine Kameraden mit viel Routine vorbereitete.

Die höchste Stufe, die mit dem Gold-Roten Abzeichen ausgezeichnet wird, erreichten der Adjutant Bernhard Nickl und Christoph Hübner. Biersack und Harald Kräml absolvierten die fünfte Stufe (Gold-Grün), auf Stufe 4 (Gold-Blau) kamen Simon Schwindl und Johannes Hübner.

Auf die dritte Stufe (Gold) gelangten Julian Bauer und die einzige Frau, Kathrin Huber, ein Neuzugang der Feuerwehr Ramlesreuth. Sechs Floriansjünger wurden mit der silbernen Nadel, die gleichbedeutend mit Stufe 2 ist, ausgezeichnet: Manuel Bauer, Hannes Schmid, Florian Plößner, Peter Biersack, Marco Hübner und Andreas Nickl. Mit Timo Busch, Florian Biersack und Norman Seltrecht gab es drei Neulinge, die die Aufgaben meisterten und sich nun das bronzenen Abzeichen ans Revers heften.

Als Unparteiische agierten neben Tafelmeier auch Kreisbrandmeister Daniel Beaudet und Peter Speckner, der erste Kommandant der Feuerwehr Sassenreuth.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oberbibrach (918)Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.