Ausstellung der Obersten Baubehörde beantwortet viele Fragen - Landrat: Energieverbrauch senken
Modernisieren und sparen

Im Foyer des Landratsamtes eröffnete Landrat Andreas Meier die Wanderausstellung "Modernisieren und Sparen" der Obersten Bayerischen Baubehörde . Sie kann bis 31. Juli besichtigt werden. Bild: fz
Neustadt/WN. (fz) Das Modernisieren von Altbeständen ist nachhaltig. Interessante Anregungen gibt die Ausstellung "Modernisieren und Sparen" im Lobkowitzerschloss. Am Dienstag eröffnete Landrat Andreas Meier im Foyer vor einer Reihe von Bürgermeistern, Kreisräten und Mitarbeitern der Bauabteilung die Schau der Obersten Baubehörde.

Bis zu 70 Prozent sparen

Der Landkreischef bezeichnete die Senkung des Energieverbrauchs als eine der dringenden Herausforderungen der kommenden Jahre. Wesentliches Einsparungspotenzial bestehe darin, Altbauten energetisch zu modernisieren und das Vorhaben mit energieoptimierenden Maßnahmen zu verbinden. Wie lässt sich bei der Modernisierung von bestehenden Bauten Geld und Energie sparen? Welche Maßnahmen senken die Energiekosten und belasten den Geldbeutel nicht allzu sehr? Was ist eine Wärmebrücke, und wie können Dämmstoffe clever genutzt werden? All diese Fragen will die Wanderausstellung beantworten. Energieberaterin Silke Kneidl stellte heraus, dass die Ausstellung auch Beispiele aufzeige, wie man Einsparungen von bis zu 70 Prozent durch Dämmen oder regenerative Energien erzielen kann. Es finden sich sehr gute Anwendungspunkte für Häuselbauer. Die Ausstellung besteht aus Infotafeln, die energetisch sinnvolle Maßnahmen wie Wärmeschutzmöglichkeiten für die Gebäudehülle, effiziente Heizungs- und Warmwassersysteme und mögliche Nutzungsweisen regenerativer Energien vorstellen. Kostenkernwerte sind angegeben, um mögliche Modernisierungsaufwendungen abschätzen zu können. Durch das neue "10000-Häuser-Programm" für Bayern gibt es zusätzlich Zuschüsse. Die Ausstellung kann bis 31. Juli während der üblichen Öffnungszeiten besichtigt werden. Für Schulklassen und andere Gruppen werden auch Führungen angeboten.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8666)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.