Ausstellung im Koppmann-Stodl ein Riesenerfolg
Heißer Hugo wärmt beim Plausch

Ein großer Erfolg war die zweite Weihnachtsausstellung im Koppmann-Stodl. Schon zur Eröffnung gab es rund um das erleuchtete Gebäude kaum noch freie Parkplätze. Die Gäste drängten sich im Stodl an den Ständen. Organisatorin Michaela Koppmann war mehr als zufrieden und servierte den Gästen mit ihrem Team Glühwein, heißen Hugo und Erfrischungsgetränke.

Das Angebot war breitgefächert. Angefangen von Kosmetik und Körperpflege, über Gemälde in Rot mit schemenhaften Figuren und abstrakte Kunstwerke bis hin zu klassischen Adventsgestecken mit Naturmaterialien. Gemäß dem Modetrend waren jede Menge Häkelmützen, Schals und Häkeltaschen im Angebot. Handgestrickte Socken waren der Renner. Jede Menge weihnachtliche Dekoration, ob aus Holz, Stoff, Metall oder Ton, fehlte ebenfalls nicht. Metallschilder fanden genauso Abnehmer wie selbstgemachte Marmelade oder Liköre.

Die Damen umlagerten vor allem einen Tisch mit Schmuck aus Draht. Im Mittelpunkt der weihnachtlichen Präsentation standen auch Krippen. Vor dem Stodel brannten Schwedenfeuer.

Die Gäste genossen die stimmungsvolle Atmosphäre und an den Stehtischen beisammen, genossen heiße Getränke oder auch Bratwurstsemmeln, Steaks, Leberkässemmeln oder Knusperwaffeln, die Rosi mit ihrem Party-Service servierte.
Weitere Beiträge zu den Themen: Dürnast (130)November 2014 (8194)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.