Austritt

Zum Austritt des Marktes aus der "Euregio Egrensis Arbeitsgemeinschaft Bayern e.V." zollte zweiter Bürgermeister Roman Bauer Bürgermeister Beimler Respekt und bot volle Unterstützung an. Stefan Grünauer verstand den Unmut Beimlers über die geringen Fördermittel und den großen bürokratischen Aufwand, aber "auch seitens der Gemeinde gab es Versäumnisse". Mit drei Gegenstimmen wurde der sofortige Austritt genehmigt.

Ebenfalls drei Gegenstimmen gab es zur Beteiligung des Marktes an der Gründung eines grenzüberschreitenden kommunalen Bündnisses zur Intensivierung der kommunalen grenzübergreifenden Zusammenarbeit. Der Bürgermeister berichtete über die Statuten des geplanten Aktionsbündnisses "Oberpfälzer Wald - Cesky les". Michael Steiner wandte ein, dass mit 50 Cent pro Einwohner mehr Kosten anfallen als bei Euregio Egrensis (10 Cent pro Einwohner), der Bürokratismus dagegen gleich bleiben wird. Sollte es nicht funktionieren könne man jederzeit austreten. Auch Roman Bauer stimmte für einen einjährigen Probelauf. (fla)
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9311)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.