Ausweichmanöver in Baustelle
Polizeibericht

Tirschenreuth. Beim Ausweichmanöver steuerte ein Audifahrer seinen Wagen in eine Warnbake, Schaden rund 1500 Euro. Am Mittwoch um 6.45 Uhr war der Audifahrer auf der Mähringer Straße stadteinwärts unterwegs. Als vor ihm ein blauer VW Passat an der Abzweigung zur Dammstraße plötzlich scharf abbremste, musste der Audifahrer nach rechts ausweichen, um einen Anstoß zu verhindern. Dadurch fuhr er gegen eine an der dortigen Baustelle stehende Warnbake. Dabei ging der Außenspiegel zu Bruch und der rechte vordere Kotflügel wurde beschädigt. Der VW-Fahrer setzte seinen Weg fort, ohne anzuhalten.

Drei Fahrzeuge nebeneinander

Tirschenreuth. Ein weiteres Ausweichmanöver führte am Ende dazu, dass sich gleich drei Fahrzeuge nebeneinander auf der Straße befanden. Am Dienstag um 12.20 Uhr überholte ein Autofahrer auf der B 15 in Richtung Mitterteich im Auslauf der Maria-Weiher-Kurve in einer nicht einsehbaren Rechtskurve einen vorausfahrenden Wagen. Während des Überholvorgangs musste ein entgegenkommender Fahrer eines weißen Transporters äußerst rechts fahren, da sich somit drei Fahrzeuge nebeneinander auf der Straße befanden. Bei dem Vorfall streifte der Überholer am überholten Fahrzeug entlang. Der Gesamtschaden beträgt 5500 Euro. Der Fahrer des weißen Transporters wird gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Tirschenreuth, Telefon 09631/70110 in Verbindung zu setzen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9309)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.