B-Junioren gegen FC Augsburg II um Aufstieg in die Bayernliga - Die C-Junioren wollen die ...
SpVgg-SV-Nachwuchs: Entscheidende Spiele

Trainer Gerhard Nothhaft will mit der U17 den Aufstieg in die Bayernliga schaffen. Bild: G. Büttner
Weiden. (lst) Endspurt für die Juniorenteams des Fußball-Bayernligisten SpVgg SV Weiden auf überregionaler und Oberpfälzer Ebene: Der letzte Spieltag steht an und hat jede Menge Brisanz parat. So kämpft die U17 in der Relegation um den Aufstieg in die Bayernliga, welche die U15 mit einem Sieg und einer gleichzeitigen Niederlage des Mitkonkurrenten unbedingt direkt halten möchte. Und die U13 kann noch Meister in der Bezirksoberliga werden.

Das 2:2 vor einer Woche gegen die SpVgg Ansbach hat für die U17 um Trainer Gerhard Nothhaft nicht gereicht, die Wasserwerk-Elf musste sich mit dem zweiten Platz zufrieden geben. Doch die Schwarz-Blauen haben nach wie vor die Chance, den Sprung in die Bayernliga zu schaffen. Am Sonntag, 28. Juni, um 14 Uhr treffen sie auf der Xaver-Ernst-Sportanlage des TSV Gaimersheim im Entscheidungsspiel auf den Zweiten der Landesliga Süd, den FC Augsburg II.

Die Fuggerstädter legten mit ihren Siegen an den letzten drei Spieltagen eine Punktlandung hin und sicherten sich noch die Vizemeisterschaft. Das lag nicht zuletzt daran, dass sie auf Spieler der ersten U17-Mannschaft zurückgreifen konnten, die in dieser Saison in die Bundesliga aufgestiegen ist. "Wir wollen die Chance zum Aufstieg wahrnehmen, befinden uns aber ganz klar in der Außenseiterrolle", sagt SpVgg-SV-Jugendkoordinator Rainer Fachtan. Verzichten müssen die Weidener weiterhin auf den verletzten Nico Herrndobler und Urlauber Oktay Devrilen.

U15 gegen FCE Bamberg

Letzter Spieltag für die U15 in der Bayernliga: Die Elf um die Trainer Matthias Winter und Alexander Kessler erwartet am Samstag, 27. Juni, um 14.15 Uhr den Tabellenzweiten FC Eintracht Bamberg. Die Weidener haben den Abstiegsrelegationsplatz sicher, spekulieren aber noch auf den direkten Klassenerhalt, denn der Rückstand auf den SC Eltersdorf beträgt nur drei Zähler. Sollte die SpVgg SV gegen Bamberg gewinnen und der SCE gegen Schweinfurt verlieren, wäre sie wegen des gewonnenen direkten Vergleiches gesichert.

Die U14 um Trainer Andreas Bauernfeind hat zuletzt in vier Spielen nur einen Punkt geholt und ist wieder bedrohlich nahe an den Bezirksoberliga-Abstieg herangerutscht. Am Samstag um 11 Uhr gastiert im Sportpark die JFG Chamer Land. Eine spannende Konstellation bietet sich in der U13-Bezirksoberliga, in der mit der JFG Obere Vils (1./45 Punkte), dem FC Amberg (2./44), dem SSV Jahn Regensburg (3./43) und der SpVgg SV Weiden (4./43) noch vier Teams für die Meisterschaft infrage kommen. Will die JFG Obere Vils Meister werden, muss sie gegen den Jahn gewinnen. Amberg hat mit der JFG Naab Regen (11./5) den leichtesten Gegner. Und die SpVgg SV spielt am Sonntag um 10 Uhr beim JFG 3 Schlösser Eck (8./25).
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)Juni 2015 (7771)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.