B-Junioren gegen TSV 1860 II
Juniorenfußball

Weiden. (lst) Trotz des Feiertages gibt es keine Pause. Die Juniorenteams des Fußball-Bayernligisten SpVgg SV Weiden sind am Wochenende erneut gefordert.

Einen Leckerbissen präsentiert die U17 am Samstag um 14 Uhr im Sparda-Bank-Stadion, denn dort ist in der Bayernliga kein Geringerer als der Bundesliga-Nachwuchs des TSV 1860 München zu Gast. Unter der Trainingswoche galt es, die bittere Auswärtsniederlage beim FSV Erlangen-Bruck aus den Köpfen zu bekommen. Mit den Löwen bekommt die SpVgg SV den nächsten dicken Brocken vorgesetzt, wobei bei den Gastgebern zu erkennen ist, dass sie an den Aufgaben zunehmend wachsen, Die Schwarz-Blauen können gegen die Münchener auf den kompletten Kader zurückgreifen, auch die zuletzt fehlenden Mitko Staas und Jordi Pirzer werden aller Voraussicht nach in den Kader zurückkehren.

Am Samstag um 10.30 Uhr erwartet die U19 am Wasserwerk zum Halbfinale des BFV-Kreispokals den SV Hahnbach. Die U16 erwartet am Sonntag um 11 Uhr zum BOL-Spitzenspiel den Verfolger SV Obertraubling. Die Weidener stehen mit zehn Punkte aus vier Spielen auf dem ersten Tabellenplatz, die Obertraublinger mit neun aus drei Partien auf dem zweiten.

Nach der deutlichen 1:6-Niederlage beim ASV Burglengenfeld steht für die U14 in der Bezirksoberliga nach der dritten Niederlage in Folge am Samstag um 11 Uhr gegen die ebenfalls noch punktlose JFG Kickers Labertal ein richtungsweisendes Heimspiel im Sportpark auf dem Programm. Nach dem überzeugenden 4:0 gegen den 1. FC Schwarzenfeld wartet auf die U13 in der Bezirksoberliga am Samstag um 15 Uhr zu Hause im Sportpark mit dem TSV Kareth ein echter Gradmesser.

Kreisliga West SAD

TSV Winklarn       Sa. 16.00       TSV Tännesberg
Der TSV Winklarn konnte den langersehnten Dreier gegen die DJK Dürnsricht einfahren und hofft nun auch gegen den TSV Tännesberg auf ein Erfolgserlebnis. "Wir müssen unsere Fehler in der Vorwärtsbewegung vermeiden und ruhiger nach Gegentoren agieren", fordert Spielertrainer Andre Schille sein Team auf. Fehlen werden Schille selbst und Gerd Baier. Der Gast aus Tännesberg ist seit fünf Spielen ungeschlagen und Trainer Hans-Jürgen Linge schreibt diesen Verdienst der hervorragenden und routiniert spielenden Defensive zu. In Sachen Laufbereitschaft und Einsatzwillen agiert seine Mannschaft derzeit vorbildlich. Hinter dem Einsatz von Roland Ludescher steht verletzungsbedingt ein dickes Fragezeichen.

11. SpieltagWinklarn - Tännesberg Sa. 16.00

Dürnsricht - Rötz Sa. 16.00

Ettmannsdorf II - Kemnath So. 13.15

Schmidgaden - Nittenau So. 15.15

Schönsee - Burglengenfeld II So. 15.15

FC OVI-Teunz - FC Wernberg So. 15.15

Neukirchen - Weidenthal So. 16.00

1. 1. FC Rötz 10 25:9 252. FC Wernberg 10 34:8 223. FC OVI-Teunz 10 17:10 184. ASV Burglengenfeld II 10 22:20 185. TSV Tännesberg 10 15:14 186. SF Weidenthal 10 15:11 177. SpVgg Neukirchen/B. 10 18:16 148. 1. FC Schmidgaden 10 17:19 149. Schönseer Land 10 16:20 1110. SV Kemnath a. B. 10 13:19 911. SC Ettmannsdorf II 10 17:25 912. TSV Winklarn 10 23:37 913. TSV Nittenau 10 10:21 814. DJK Dürnsricht 10 14:27 6
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.