Bahnhofumbau lässt weiter auf sich warten

Franz Schmidt (FWG) berichtete von einer jungen Frau mit Kinderwagen, die mangels fremder Hilfe nicht auf den Bahnsteig vier gelangte und den Zug versäumte. Seine Frage zum Zeitpunkt des barrierefreien Umbaus des Kirchenlaibacher Bahnhofes konnte das Gemeindeoberhaupt nicht beantworten. Vermehrte Zugumlegungen auf das leichter erreichbare Gleis eins sind aufgrund fehlender Weichen nicht möglich. Zwar wurde ein dringlicher Antrag dazu gestellt, aber ein genauer Zeitpunkt liegt nicht fest. Er schätzte eine weitere Wartezeit von rund 1,5 Jahren.

Anke Gräbner (SPD) fragte die Breitbandkapazität für Ramlesreuth nach, da noch nicht in allen Anwesen die prognostizierte Internetgeschwindigkeit verfügbar ist. Porsch erläuterte, dass vertragsgemäß die Telekom in allen Erschließungsgebieten schnelles Internet vorhalten muss. Offensichtlich sind noch nicht alle Anschlüsse dafür um- und am Kabelverzweigerkasten bereitgestellt.

Hans Schmid (FWG) erkundigte sich über den Stand der Neukonzeption einer Werbetafel für die Kommune . Derzeit werden noch weitere Ideen gesammelt sowie nach Firmen und Material zur Umsetzung gesucht, antwortete Bürgermeister Manfred Porsch. Zudem regte Schmid eine baldige Beratung zur Umsetzung und Fortentwicklung des Energienutzungsplanes an. Der Rathauschef versprach einen baldigen Erörterungstermin.

Über den Planungsstand zum Ausbau der Staatsstraße 2184 bei Unterschwarzach erkundigte sich Günter Vogel (CSU). Porsch erwiderte, dass die Regierung in rund drei Monaten einen Erörterungstermin im Zuge des Planfeststellungsverfahrens abhalten werde. Dabei werden alle Einwände behandelt. Den Baubeginn erwartet er jedoch 2016, wobei die freien Strecken außerhalb der Ortschaft bevorzugt ausgebaut werden. Für die Ortsdurchfahrt soll es ein eigenes Verfahren geben. Der Grunderwerb ist bis auf eine Ausnahme abgewickelt. (ak)
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9610)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.