Barbarafeier des Bergknappenvereins mit Festzug
Erstmals Nitzlbuch

Bei dichtem Schneetreiben zogen die Bergmänner zur Pfarrkirche, um dort ihre Schutzheilige Barbara zu Ehren. Bild: swt
Die heilige Barbara ist die Schutzheilige der Bergleute, und deshalb erinnern jedes Jahr zu Beginn der Adventszeit auch in Auerbach die ehemaligen Bergarbeiter an deren Namenstag. Gefeiert wird dieser zwar erst am 4. Dezember, aber bereits am ersten Adventssonntag machen sich die Knappen auf und ziehen mit den Klängen der Bergknappenkapelle durch die Innenstadt zur Pfarrkirche.

Dort wird in einem feierlichen Gottesdienst ihrer Patronin gedacht. Nach der Messe geht es auch traditionell zum Frühschoppen -in diesem Jahr erstmals nicht im Hotel Goldener Löwe. Ein Shuttlebus brachte die teils schon betagten Bergmänner nach Nitzlbuch ins Schützenheim. Gleich daneben liegt ihre ehemalige Wirkungsstätte, die Grube Maffei.

Angefragt hatte der Bergknappenverein auch im Kolpinghaus. Dort war in früheren Jahren schon gefeiert worden. Aus Kostengründen entschied man sich aber für Nitzlbuch.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.