Basketball

Bezirksliga Herren ATSV Tirschenreuth       66:70       TV Amberg
Mit diesem Sieg - der sechste in sechs Spielen - steht der TV Amberg mit einer makellosen Bilanz in der Hinrunde nach wie vor auf Platz eins. Aber bereits im Vorfeld war klar, dass sich der Drittplatzierte nicht kampflos ergeben würde, entsprechend fokussiert gingen die Amberger auch in die Partie. Schnell entwickelte sich ein spannender Schlagabtausch, bei dem sich keine der beiden Mannschaften deutlich absetzen konnte.

Während bei Amberg Reindl und Gutierrez sicher aus der Mitteldistanz und Dechant von der Dreierlinie trafen, konterten die Tirschenreuther mit cleverem Passspiel, über das geduldig der freie Mann gesucht und gefunden wurde. Die ständig wechselnde Führung (der Abstand betrug nie mehr als fünf Punkte) zog sich bis zur Halbzeitpause. Ambergs Coach Temo Deleon ermutigte sein Team zu mehr Einsatz, was auch im dritten Spielabschnitt sofort anschlug. Wie schon gegen die BG Sulzbach-Rosenberg präsentierte Amberg hier seinen besten Basketball und setzte sich nach einem Lauf mit zehn Punkten ab.

Gegen Ende des Viertels hatte Tirschenreuth aber wieder aufgeschlossen und ging zeitweise sogar knapp in Führung. Doch der TV zeigte sich abgezockt, gingen wieder in Führung, und Patrick Laramy besiegelte den Sieg an der Freiwurflinie. Auf die Mannschaft wartet nun eine einwöchige Pause, bis am 5. Dezember gegen Bruck die Rückrunde eingeläutet wird.

TV Amberg: Andreas Reindl (20 Punkte), Manuel Gutierrez (14), Corey Williams (13), Ilja Dechant (9), Patrick Laramy (5), Sebastian Weich (5), David Jones (2), Johnny Neal (2), Kevin Ströhl, Alexander Ertel, Corey Reynolds.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9610)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.