Basketball

Ungefährdeter Auswärtssieg

Schwarzhofen. (iga) Mit einem klaren 68:39-Erfolg beim FC Tegernheim II feierten die Basketballer des SV Schwarzhofen ihren ersten Saisonsieg. Sowohl die Blackbulls als auch die neuformierte Reserve aus Tegernheim hatten ihre ersten beiden Saisonspiele in der Bezirksoberliga verloren. Der SV konnte auf zehn Spieler zurückgreifen. Dabei gab Johannes Schmid nach überstandener Verletzung sein Saisondebüt. Die Gastgeber um Spielertrainer Florian Kaps hatten gleich zu Beginn Pech mit dem frühzeitigen verletzungsbedingten Ausfall von Konstantin Scharf. Schwarzhofen setzte auf eine sonst selten angewendete Mann-Mann-Verteidigung.

Diese funktionierte gut und nach dem ersten Viertel führten die Gäste mit 13:8 in der gut gefüllten Tegernheimer Mehrzweckhalle. Im zweiten Abschnitt gelang es den Blackbulls, den Vorsprung weiter auszubauen. Der FC fing sich zudem zwei technische Fouls in der Mitte des Viertels ein. Zwar gelang FC-Spieler Lukas Rosenberger mit der Schlusssirene der ersten Hälfte noch ein "Buzzer-Beater-Dreier", dennoch war die Führung für Schwarzhofen zum Seitenwechsel mit 32:20 deutlich.

Die Blackbulls machten gleich nach Wiederbeginn den Sack zu. Schnell lag das Team um Spielertrainer Peter Scharf mit über 20 Zählern in Front. Die Gastgeber gaben zwar nie auf, doch der SV spielte das Spiel anschließend locker nach Hause. Am Ende stand ein deutlicher 68:39-Erfolg für die Schwarzhofener Korbjäger zu Buche. Am Samstag, 31. Oktober, geht es zum Landkreisderby nach Burglengenfeld.

Es spielten: Christian Scharf (17, 1 Dreier), Johannes Schmid (13), Christoph Nickl (10), Johannes Dietl (10), Thomas Beer (7, 2 Dreier), Martin Richthammer (5), Peter Scharf (3, 1 Dreier), Andreas Igl (3), Florian Schießl, Julian Auer
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.