Basketball

Bezirksliga HerrenDJK Pressath       73:61       BG Sulzbach
Ersatzgeschwächt durch das Fehlen des Aufbauspielers Michael Ruhland und des Centers Matthias Gensch musste die komplette "Starting Five" umgestellt werden. Pressath nutzte das in der Anfangsphase gut aus und punktete durch sichere Zweier und Dreier von Außen. Nach einer Auszeit stellte Sulzbach die Verteidigung um dämmte so die relativ freien Distanzwürfe etwas ein. Nun funktionierten die eigenen Spielzüge auch besser und die BG holte bis zum 16:15-Viertelstand auf. Auch im Zweiten Viertel begann der Tabellenführer konzentrierter durch Edwards, der mit seiner guten Sprungkraft und dem genauen Timing den einen oder anderen Offensiv-Rebound in Punkte ummünzte. Aber auch hier konterte die BG bis Mitte des Viertels auf 25:22. Dann ließ dann die Konzentration etwas nach und einfache Korbleger und freie Würfe wurden nicht genutzt. Auch die Fehlpässe nutzte die DJK nun Fastbreaks zum Halbzeitstand von 33:24.

Das dritte Viertel, ein Problemviertel diese Saison bei der BG, wurde mit einem 9:0-Lauf widerlegt. Aber eine Auszeit auf Pressather Seite zeigte Wirkung, und die Hausherren stellten auf Mannpresse um. Einige Fehlpässe wurden abgefangen und in leichte Punkte verwandelt. Auch ließ die Kraft auf Sulzbacher Seite nun sehr nach, denn die Bank war nicht so gut bestückt wie die der Pressather. Die BG Sulzbach kämpfte tapfer, konnte aber den Rückstand von 55:42 nicht verkürzen. Im letzten Viertel wurden nochmal die letzten Kräfte mobilisiert. Mit Thomas Lindner und Andreas Krieger trug sich auch der 17-jährige Kevin Hughes noch in die Punkteliste ein. Dieses letzte Viertel gewann die BG sogar noch 18:19, aber der Abstand war zu groß.

BG Sulzbach: Andreas Krieger 23, Thomas Lindner 16, Felix Schwinger 13, Kevin Hughes 4, Rüdiger Reiff 2, Andre Wing 2, Johannes Gerber 1, Daniel Garnett, Thomas Ruhland.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.