Basketball

Bezirksoberliga-QualifikationSV Schwarzhofen       98:55       BG Sulzbach
Durch die Ausfälle von Topscorer Thomas Lindner sowie der beiden Center Felix Schwinger und Andreas Krieger waren die Sulzbacher letztlich chancenlos. Im ersten Viertel klappte das Zusammenspiel bei den Gästen gut, der Ball lief und es wurde immer ein freier Spieler gefunden, der traf. Aber Schwarzhofen kam zum Ende des Abschnitts immer besser ins Spiel und sicherte sich in der letzten Sekunde eine 22:20-Führung. Im zweiten Viertel erhöhten die Gastgeber die Verteidigungsarbeit und spielten nun aggressiver, womit die Sulzbacher nicht zurecht kamen: Viele Abspielfehler waren die Folge, zudem wurden zahlreiche Freiwürfe vergeben. Schwarzhofen legte auch aus der Distanz noch hinzu und traf aus fast allen Lagen - Halbzeitstand 57:31.

Durchgang drei war sehr hektisch, auf beiden Seiten wurden etliche Chancen frei vergeben. Schwarzhofen kam immer wieder durch Topscorer Christoph Nickl zu Rebound-Punkten (77:43). Sulzbach gab sich noch nicht geschlagen, kam zu einigen Punkten und stand nun in der Verteidigung etwas sicherer. Da der SVS auch seiner zweiten Reihe eine Chance gab, hielt sich das Ergebnis in Grenzen - 98:55.

Die Sulzbacher hoffen, dass im Rückspiel am Samstag, 7. März (17 Uhr in der HCA-Halle), alle Spieler an Bord sind und das Resultat etwas knapper sein wird.

BG Sulzbach: Daniel Garnett (6), Matthias Gensch (20), Johannes Gerber, Kevin Hughes (4), Johannes Friedrich Klever (2), Rüdiger Reiff (4), Michael Ruhland (12), Andre Wing (7).
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.