Basketball

BezirkspokalTV Amberg       101:52       FC Schwarzenfeld
Ambergs Coach Temo Deleon hatte seine Mannschaft defensiv eingeschworen und die Arbeit der vergangenen Wochen machte sich gleich zu Beginn bezahlt. Die Gäste zeigten sich überrascht von der aggressiven Verteidigung, die ihren Spielaufbau immer wieder im Ansatz störte. Schon nach wenigen Minuten hatten sich die Amberger eine 18:4-Führung erspielt. Im Angriff wurden immer wieder die Aufbauspieler Williams und Neal gefunden, die ein ums andere Mal aus der Distanz punkteten. Fiel der Ball von außen mal nicht, erzielte der TV seine Körbe über seine Centerspieler oder durch Schnellangriffe. Nachdem die Amberger über drei Viertel mit hoher Intensität gespielt hatten, verfolgten sie im Schlussviertel nicht alle offensiven Aktionen mit der nötigen Konsequenz. Der deutliche 101:52-Sieg war zu keiner Zeit in Gefahr. Besonders erfreulich aus Sicht von Coach Deleon war die defensive Einstellung sowie die Treffsicherheit aus der Distanz (12 Dreier).

TV Amberg: Corey Williams (23 Punkte), Johnny Neal (21), Sebastian Weich (12), Andreas Reindl (10), Patrick Laramy (10), Manuel Gutierrez (9), Ilja Dechant (6), Kevin Ströhl (4), Simon Schißlbauer (4), Olen Bailey (2).
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.