Batterie explodiert Feuer in Garage
Polizeibericht

Wildenau. (ws) Ein Motorrad und verschiedenen Heimwerkermaschinen kaputt, die Garage stark beschädigt! Das sind die Folgen, wenn bei der Ladung einer Batterie einiges schief läuft. Ein Wildenauer wollte am Freitag in seiner Garage die Fahrzeugbatterie aufladen und ließ deshalb ein Motorrad unbeaufsichtigt laufen. Möglicherweise durch die Explosion der Batterie entstand ein Brand, den der Mann selbst nicht mehr löschen konnte. Dies erledigten die Feuerwehren von Plößberg, Püchersreuth und Wildenau, die mit rund 35 Mann anrückten. Der Gesamtschaden durch den Brand dürfte bei etwa 80 000 Euro liegen.

Den Opferstock im Visier

Waldsassen. (ws) Die ungewöhnliche Architektur der Wallfahrtskirche Kappl war für die beiden Tschechen wohl kein Grund für einen Besuch des Gotteshaus. Vielmehr hatten sie es auf den Opferstock abgesehen. Dank der aufmerksamen Polizei wurde daraus nichts. Eine Streifenbesatzung der Polizei stoppte am Freitag gegen 9 Uhr in Münchenreuth den Renault mit tschechischen Kennzeichen. Im Auto fanden die Beamten nicht nur den 18- und 42-jährigen Tschechen, sondern auch diverses Werkzeug, dass darauf schließen ließ, dass es die beiden Männer auf den Inhalt des Opferstocks in der Kirche abgesehen hatten. Die Gerätschaften wurden vorsorglich sichergestellt und die beiden Tschechen mussten die Heimreise ohne ihre "Ausrüstung" antreten.

Luftgewehr in der Decke

Waldsassen. In deutlich alkoholisiertem Zustand trat ein 15-Jähriger am Sonntag gegen 5.35 Uhr auf dem Johannisplatz einer Polizeistreife gegenüber. Einem Zeugen war der Jugendliche in Begleitung von drei weiteren jungen Männern aufgefallen, so dass dieser die Polizei verständigte. Bei der Kontrolle stellten die Beamten zudem fest, dass der 15-Jährige in eine Decke eingewickelt ein Luftgewehr mit sich führte. Die dazugehörige Munition fanden die Gesetzeshüter in den Hosentaschen. Dass der Bursche den erforderlichen Waffenschein nicht vorweisen konnte, war für die Beamten nicht verwunderlich. Deshalb stellten sie vorsorglich Waffe und Munition sicher. Der durchgeführte Alkotest lag deutlich über der 1-Promille-Marke.

Termine Wir werden eine Familie

Tirschenreuth. (ws) Mit der Geburt eines Kinder kommt auf die Eltern viel Neues zu. Über rechtliche und finanzielle Aspekte vor und nach der Geburtstag eines Kindes informiert der Vortrag "Wir werden eine Familie" am Donnerstag, 16. Juli, im 18 Uhr im Krankenhaus Tirschenreuth, Alte Kapelle, Erdgeschoss. Veranstalter sind "Donum Vitae", die Staatliche anerkannte Beratungsstelle für Schwangerschaftsfragen und die Kliniken Nordoberpfalz AG. Der Vortrag beinhaltet folgende Themen: Elterngeld/Elternzeit, Mutterschaftsgeld und Unterhalt sowie weitere Hilfen und Unterstützungsmöglichkeiten. Anmeldung bis 14. Juli unter Telefon 0961/401 6940.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8668)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.