Bauarbeiten bei der Kirchwegbrücke fast abgeschlossen
Freie Fahrt auf B470

Licht am Ende des Tunnels: Wenn die Brücke fertig ist, muss nur noch die Umfahrung entfernt und die Zufahrt in Richtung Kirche und Marienplatz wieder hergestellt werden. Bild: rn

"Voraussichtlich ab Montag, 6. Juli, kann die Verkehrsfreigabe der B 470 über die Kirchwegbrücke erfolgen." Mit dieser Nachricht wendet sich das Staatliche Bauamt Amberg-Sulzbach an die Autofahrer, die seit Ende September eine schmale Umfahrung mit einer Geschwindigkeitsbegrenzung auf 30 Kilometer pro Stunde in Kauf nehmen müssen.

Dei Brücke aus dem Jahr 1964 am ehemaligen Stadtweiher war im vergangenen Herbst abgebrochen worden. Wie Abteilungsleiter Hannes Neudamm vom Staatlichen Bauamt dazu erklärt, erfüllte die Brücke nach rund 50 Jahren die statischen Anforderungen nicht mehr. Der Neubau der Brücke ist nun nahezu abschlossen. Nur noch Restarbeiten stehen in den nächsten Tage laut des Bauoberrat an: "Es wird noch asphaltiert, die Geländer werden montiert und die Schutzplanken errichtet."

Nach der Freigabe der B 470 werde dann noch die bestehende Umfahrung abgebaut. Zu den verbleibenden Restarbeiten gehört die Geh- und Fahrverbindung zwischen Speinsharter Straße und Wassergasse mit Übergang zum Marienplatz. Abgeschlossen sind bereits die Sanierungsarbeiten an der Straßenunterführung der Staatsstraße 2168, Pressather Straße.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.