Bauernverband verstärkt Team

Der BBV Schwandorf stellt sich für die Zukunft auf und erweitert seine Führungsriege um Josef Irlbacher aus Grubhof.

Schwandorf-Schwarzenfeld. Die Ortsobmänner im BBV-Kreisverband wählten ihn bei der Tagung in Schwarzenfeld zum zweiten stellvertretenden Kreisobmann. "Die Herausforderungen, die über die heimische Landwirtschaft förmlich hereinbrechen, können nur mit viel ehren- und hauptamtlichen Engagement bewältigt werden", stellte Kreisobmann Johann Wilhelm fest. Man setze dabei auf die Erfahrungen und den Sachverstand von Praktikern, um die Weichen im Berufsstand zum Wohle der heimischen Land- und Forstwirtschaft richtig stellen zu können.

Weniger Kartoffeln

Leitender Landwirtschaftsdirektor Reinhold Witt berichtete über den abgeschlossenen Antragszeitraum und gab aktuelle Informationen zu den Angeboten des AELF Schwandorf. Die Landwirte setzen verstärkt auf Zwischenfrüchte, der Kartoffelanbau wurde dagegen im Vergleich zum Vorjahr um zehn Prozent eingeschränkt.

Bezirkspräsident Franz Kustner ging auf den Deutschen Bauerntag in Erfurt ein. Deutschlandweit finde eine Diskussion um das Thema Tierschutz/Tierwohl statt, "wie man es noch nie hatte". Angesprochen wurden auch die völlig unzureichenden Erzeugerpreise für Milch, Fleisch und Getreide. "Preisdruck und die Forderungen nach mehr Auflagen bedrohen die Existenz unserer heimischen Betriebe ", betonte Kustner.

Leistungen honoriert

Für ihre Leistungen beim Berufswettbewerb wurden der Bezirkssieger in der Leistungsgruppe L 1 Martin Mayer (Freihöls), die zweiten Sieger in der Leistungsgruppe L 2 auf Bezirksebene Maria Feuerer (Pottenstetten) und Christian Magerl (Katzenhüll) sowie Benedikt Lottner (Grasdorf) für den 3. Platz auf Kreisebene geehrt. Als Anerkennung erhielten sie viel Applaus und jeweils einen Obstbaum. "Eure Anstrengungen tragen Früchte", unterstrich Wilhelm.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8666)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.