Bayerischer Leichtathletikverband hält Galaabend in Barbing ab - Athleten geehrt
"Kleiner Löwe" für Oberpfalz

Beim Galaabend des Bayerischen Leichtathletikverbandes gab es zahlreiche Auszeichnungen auch für Athleten aus der Oberpfalz. Bild: tim
Regensburg. (tim) Der Bayerische Leichtathletikverband hält seinen Galaabend jedes Jahr in einem anderen Bezirk ab. Diesmal war die Oberpfalz an der Reihe. Bei der BayernSTAR-Gala am Samstag in Barbing wurden im Beisein des BLV-Präsidenten Wolfgang Schoeppe und Bezirksvorsitzenden Josef Zwickenpflug auch Sportler aus der Region geehrt. Für hervorragende Nachwuchsarbeit im Bezirk Oberpfalz erhielt der TV Bad Kötzting eine Auszeichnung.

In mehreren Kategorien wird der BayernSTAR verliehen. Dazu können sich die Vereine vorab bewerben. Den Zuschlag im Bereich "Junges Ehrenamt" erhielt der SC Eschenbach. Die beiden Vereinsvertreter Fabian Riedl und Max Grahl nahmen die Auszeichnung entgegen. In der Kategorien "Wettkampfwesen" gewann der MTV Ingolstadt, im Bereich "Beste Nachwuchsarbeit" lohnte sich die Teilnahme für den TSV Schleißheim.

Nach einem Punktesystem werden die Sieger im Bereich "Leistungssport" ausgezeichnet. Dabei werden Platzierungen bei Veranstaltungen wie Bayerische oder Deutsche Meisterschaft in Punkte umgerechnet, aus der sich dann die Siegerliste ergibt. Gleich zwei Regensburger Vereine sind hier top platziert: Die LG Telis Finanz Regensburg landete auf Platz 2 und der SWC Regensburg auf Platz 6. Sieger wurde die LG Stadtwerke München.

Jedes Jahr wird ein Kampfrichter, stellvertretend für alle bayerischen Kampfrichter, mit dem Ludwig-Jall-Wanderpreis ausgezeichnet. Auch hier ging der Preis in die Oberpfalz: Maria und Josef Zwickenpflug aus Cham nahmen für ihren unermüdlichen Einsatz die Auszeichnung entgegen.

Landrätin Tanja Schweiger nahm die Auszeichnungen für die Sonderpreise des Bayerischen Ministerpräsidenten vor. Der "Preis des Großen Bayerischen Löwen" wird für die beste Leistung eines Aktiven oder Jugendsportlers bei Bayerischen Meisterschaften beziehungsweise die herausragendste Mannschaftsleistung beim Bayerncup verliehen. Diese Auszeichnung ging an den SWC Regensburg, die beiden Einzeltitel jeweils an Sportler der LG Stadtwerke München.

Der "Kleine Bayerische Löwe", der an alle Athleten ab der Altersklasse U18 geht, die international aktiv oder Medaillengewinner bei deutschen Meisterschaften waren, wurde auch an zahlreiche Sportler aus der Oberpfalz verliehen. Darunter waren die LG-Telis-Asse Corinna Harrer, Benedikt Huber, Anja Schneider und Tim Ramdane Cherif sowie die Amberger WM-Starterinnen Corinna Schwab (TV 1861 Amberg) und Katrin Fehm (SGS Amberg). Nachwuchstrainer des Jahres ist Klaus Karl vom TV Ochsenfurt, Trainer des Jahres Daniel Stoll von der LG Stadtwerke München.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.