Bayern doch zu clever

Die Weidener Paul Weidhas (links) und Samuel Stauber (rechts) nehmen Bayerns Progon Maloku in die Zange. Die SpVgg SV verlor mit 1:3. Bild: chap

Mit 350 Zuschauern eine Rekordkulisse, ein tolles Spiel und ein würdiges Rahmenprogramm - das sind die Zutaten für den Auftakt der U17-Bayernliga bei der SpVgg SV Weiden gewesen.

Weiden. (lst) Die Gastgeber um Trainer Rainer Fachtan, Sebastian Höreth und Matthias Winter zogen sich dabei gegen die U16 des FC Bayern München achtbar aus der Affäre und kassierten erst durch einen Elfmeter und einen Treffer in der Nachspielzeit eine 1:3 (1:1)-Niederlage. Das Heimspiel gegen den Nachwuchs des Deutschen Rekordmeisters stellte gleichzeitig die offizielle Saisoneröffnung in der Bayernliga Nord der U17-Junioren dar. Dabei überreichte der Förderverein der SpVgg SV um Vorsitzende Steffi Sperrer dem NLZ und Jugendleiter Daniel Wolfrath eine Spende von 1800 Euro.

Beckenbauer-Enkel dabei

Die Schwarz-Blauen hielten gegen den Favoriten dagegen und wurden trotz der Niederlage am Ende des Spiels mit Applaus von den Rängen verabschiedet. Symptomatisch war, dass der FC Bayern zwei Standardsituationen benötigte, um die Punkte mitzunehmen. Die Oberbayern gingen bereits in der 16. Minute in Führung, als Luca Beckenbauer, ein Enkel Franz Beckenbauers, nach einer Ecke ungehindert zum Kopfball kam. Ein Gegentreffer, der die Weidener nicht schockte. Denn sie glichen zehn Minuten später durch einen Distanzschuss von Staas Mitko (26.). Zu Beginn der zweiten Hälfte erhöhte der FC Bayern die Schlagzahl. Doch sie erspielten sich bis auf eine Großchance, die SpVgg SV-Schlussmann Peter Leibold entschärfte, nicht viele Einschussmöglichkeiten. Überraschend gab es einen Handelfmeter für die Gäste, den Maximilian Zeiser (60.) sicher verwandelte. In der Nachspielzeit erzielte Daniel Ontuzan noch das 3:1. Dennoch schlug sich die SpVgg SV prächtig.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.