Bayernliga-Absteiger zu Gast

Seit neun Runden ist Aufsteiger SV Poppenreuth (18./12 Punkte) in der Landesliga Nord-Ost ohne Sieg. Noch sind die gesicherten Ränge in Sichtweite. Eine weitere Niederlage gegen den Bayernliga-Absteiger TSV Neudrossenfeld (9./19) sollte sich die Mannschaft jedoch nicht erlauben.

Poppenreuth. (kap) Mit zwei Punkteteilungen musste sich der ASV Neumarkt (1./40) zuletzt begnügen. Gleich von einem Durchhänger zu reden, wäre aber des Guten zu viel. Immerhin führen die Oberpfälzer die Liga vor dem letzten Hinrundenspieltag weiterhin mit zehn Punkten Vorsprung an und sind als einziges Team ungeschlagen. Gegen den Relegationsplatz-Inhaber ASV Veitsbronn-Siegelsdorf (14./18) plant der Spitzenreiter den 13. Saisonsieg ein. Aber Vorsicht ist geboten: Die Gäste präsentieren sich auf fremdem Gelände recht ordentlich. Drei Siegen und zwei Remis stehen nur drei Niederlagen gegenüber. Ein Spaziergang ist kaum zu erwarten, zumal der Gegner im Kampf um den Klassenerhalt jeden Zähler dringend benötigt.

SVP gegen Neudrossenfeld

Gleiches gilt für den SV Poppenreuth. Der Aufsteiger muss jetzt dringend die Kurve kratzen und ans Punkten denken. Die Relegationsplätze sind auf jeden Fall möglich, wobei aber selbst der Rückstand auf einen gesicherten Rang noch wettgemacht werden kann. Jetzt steht die Mannschaft in der Pflicht, wenigstens ihre Hausaufgaben erfolgreich zu erledigen. Allerdings gastiert mit dem TSV Neudrossenfeld ein Team, das sich beim 7:0-Kantersieg über die SpVgg Selbitz offenbar den Frust von der Seele schoss. Zuvor wartete der Bayernliga-Absteiger acht Runden (vier Niederlagen, vier Remis) auf einen Sieg. Auch die Gäste bewegen sich gefährlich nahe an den Relegationsplätzen und benötigen jeden Punkt. Es wartet also eine ganz heiße Kiste auf die Oberpfälzer.

Jenseits von Gut und Böse ist der FC Vorwärts Röslau (7./23). Die Truppe von Trainer Rüdiger Fuhrmann sitzt im Tabellenmittelfeld fest. Es fehlt die Konstanz, Licht und Schatten wechseln sich ständig ab. Das Derby bei der SpVgg Selbitz (12./19) will der FC auf jeden Fall gewinnen.
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.