Bayernliga Nord

SV Alemannia Haibach

Der Nord-Bayernligist SV Alemannia Haibach hat zwei Spieler vom Bayernliga-Meister und Nachbarn SV Viktoria Aschaffenburg geholt. Abwehrspieler Max Ertler und Mittelfeldakteur Anwed Kellner spielen ab der nächsten Saison auf dem Hohen Kreuz. Der 19 Jahre alte Ertler kam bei der Viktoria nur auf drei Einsätze, der 20 Jahre alte Kellner spielte nur zweimal Bayernliga. Beide wurden überwiegend in der U23 in der Bezirksliga eingesetzt. (dme)

SV Erlenbach

Defensivakteur Fabian Galm verlässt den Nord-Bayernligisten SV Erlenbach und schließt sich dem Bayernliga-Meister und Regionalliga-Aufsteiger SV Viktoria Aschaffenburg an. Der 25-Jährige, der in der Regionalliga schon beim FSV Frankfurt II und beim FC Ingolstadt 04 II gespielt hat, ist in drei Jahren in Erlenbach auf 79 Bayernliga-Spiele gekommen und hat zwei Tore erzielt. (dme)

Regionalliga

FC Memmingen

Der Regionalligist FC Memmingen hat Abwehrspieler David Anzenhofer vom Südwest-Landesligisten FC Gundelfingen verpflichtet. Der 21-Jährige stammt aus dem Gundelfinger Nachwuchs und kam bisher auf 85 Landesliga-Einsätze und erzielte dabei sieben Tore. (dme)

Landesliga Mitte

SV Hutthurm

Der SV Hutthurm, Landesliga-Aufsteiger und bestes Rückrunden-Team, verliert am Saisonende Mittelfeldspieler Benedikt Wagner an den Bezirksliga-Dritten 1. FC Passau. Der 30-Jährige, der zwei Jahre in Hutthurm war, vorher drei Jahre in Passau gespielt hat und davor zwei Spielzeiten dem SV Schalding-Heining angehört hatte, wird neuer Spielertrainer bei den Dreiflüssestädtern. (dme)

Juniorenfußball

In den meisten Jugendligen ist aufgrund der Pfingstferien in den nächsten drei Wochen der Spielbetrieb stark eingeschränkt. Das trifft auch auf die Nachwuchsmannschaften der SpVgg SV Weiden zu, bei denen mit der U19 und der U17 lediglich zwei Teams im Einsatz sind.

U19-Landesliga

Zum letzten Punktspiel reist die U19-Mannschaft um Trainer Rainer Fachtan am Sonntag um 13 Uhr optimistisch zum Landesliga-Derby zur SpVgg Oberfranken Bayreuth. "Die Mannschaft ist stabil und hoch motiviert", weiß der Coach, der mit seinen Jungs nach wie vor den neunten Tabellenplatz erreichen will. Allerdings ist die SpVgg SV auf Schützenhilfe des ASV Cham angewiesen, der zeitgleich bei der JFG Karlstadt spielt und punkten muss. Fachtan weiß, dass Cham eine starke Rückrunde spielt und ist daher zuversichtlich. Die SpVgg SV reist mit den stärksten Kader nach Bayreuth. Bis auf die Langzeitverletzten sind alle Spieler dabei.

U17-Landesliga

Heimrecht genießt hingegen am Samstag um 16 Uhr die U17 in der Landesliga gegen den Tabellenvierten SC Eltersdorf. Nach der mäßigen Vorstellung vom Wochenende will man unbedingt die noch gute Ausgangsposition, sprich den zweiten Rang, halten. Dazu ist ein Sieg wichtig. Allerdings fehlt Moritz Zeitler urlaubsbedingt.
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.