Bayernliga schießt in Fuchsmühl
Schützen

Fuchsmühl. (hä) Die Bayernliga-Luftgewehrschützen der SG Andreas Hofer Fuchsmühl bestreiten am Sonntag, 7. Dezember, einen Heimwettkampf. Die obere Hälfte der Liga ist dazu in Fuchsmühl versammelt. Neben der SG Andreas Hofer schießen Tabellenführer SG Eichenlaub Saltendorf, die zweitplatzierte SG Wilhelm Tell Laaber und der Fünfte SG Einigkeit Hubertus Kastl. Fuchsmühl selbst steht derzeit auf Rang vier.

Das Programm am Sonntag: 10 Uhr: Fuchsmühl - Laaber; 11.30 Uhr: Kastl - Saltendorf; 13.30 Uhr: Laaber - Kastl; 15 Uhr: Fuchsmühl - Saltendorf.

Handball HSG-Teams auf Reisen

Marktredwitz. (len) Die Sporthalle in Schönwald entpuppte sich am vergangenen Wochenende für die Damen- und Herrenmannschaft der HSG Fichtelgebirge als Glücksbringer. Die Damen gaben in der Bayernliga dem Dritten ASV Dachau mit 26:22 das Nachsehen, die Herren fertigten die "Dritte" des Handball-Bundesligisten HC Erlangen mit 34:17 ab.

Am Samstag, 6. Dezember, gehen beide Teams auf Reisen. Die Damen gastieren um 17 Uhr bei der HG Zirndorf. Die Gastgeber weisen wie die HSG 10:10 Punkte auf und zählen zu den heimstärksten Mannschaften der Liga. HSG-Coach Markus Depolt kennt die Spielstärke der Zirndorfer: "Wir müssen in der Abwehr genauso auftreten wie gegen Dachau, dann ist auch die Festung Zirndorf zu knacken."

Die HSG-Herren treten um 17.30 Uhr in der Landesliga Nord bei der SG DJK SB/SC Regensburg an. Die Oberpfälzer liegen zurzeit auf Platz sieben, nur drei Punkte vom Tabellendrittletzten entfernt. Somit müssen sich die Oberfranken auf einen Gegner einstellen, der mit aller Macht darum kämpfen wird, nicht in die Abstiegszone abzurutschen.

Basketball DJK Neustadt beim Tabellenführer

Neustadt/WN. Klar, Derbys sind die Highlights der Saison. Es wäre den Basketballern der DJK Neustadt aber trotz des Erfolgs vergangene Woche bei den Coocoon Baskets Weiden ratsam, schnell wieder auf den Boden des Liga-Alltags zu kommen. Denn am Sonntag, 7. Dezember, bestreitet die DJK bei Tabellenführer TTL Bamberg II das dritte Auswärtsspiel in Folge. "Der TTL ist aktuell die wahrscheinlich stabilste Mannschaft der Liga. Von daher ist Bamberg eindeutiger Favorit.", sagt Trainer Uwe Glaser.

Coocoon Baskets gegen Würzburg II

Weiden. Nach dem überzeugenden Auftritt der Coocoon Baskets im Lokalderby gegen die DJK Neustadt, bei dem aus Sicht der Coocoons nur das Ergebnis nicht stimmte, wartet auf die Mannschaft von Trainer Marco Campitelli schon die nächste schwierige Aufgabe in der Weidener Mehrzweckhalle. Die Bayernliga-Basketballer empfangen am Samstag, 6. Dezember, um 19.30 Uhr den Tabellenfünften TG Würzburg II. "Wir müssen unsere Heimspiele gewinnen, wollen wir nicht nach unten rutschen", fordert Campitelli einen Sieg.
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.