Bayreuth.
SpVgg SV Weiden trifft im Verbandspokal-Finale auf Unterhaching

SpVgg SV Weiden trifft im Verbandspokal-Finale auf Unterhaching Bayreuth. Finalgegner der SpVgg SV Weiden im Verbandspokal ist am 20. Mai Drittligist SpVgg Unterhaching: Die Münchner Vorstädter setzten sich am Dienstag im Waldstadion Weismain gegen den Regionalliga-Vertreter SpVgg Oberfranken Bayreuth mit 3:1 (0:0) durch. Nach einer schnell geführten ersten Halbzeit mit Vorteilen für den Drittligisten nahm die Partie im zweiten Durchgang noch mehr an Fahrt auf. Und es ging Schlag auf Schlag: Zunä
Finalgegner der SpVgg SV Weiden im Verbandspokal ist am 20. Mai Drittligist SpVgg Unterhaching: Die Münchner Vorstädter setzten sich am Dienstag im Waldstadion Weismain gegen den Regionalliga-Vertreter SpVgg Oberfranken Bayreuth mit 3:1 (0:0) durch. Nach einer schnell geführten ersten Halbzeit mit Vorteilen für den Drittligisten nahm die Partie im zweiten Durchgang noch mehr an Fahrt auf. Und es ging Schlag auf Schlag: Zunächst hatte Dominik Stolz die Führung für die Oberfranken auf dem Fuß, doch rettete Torwart Felix Ruml (47.). Postwendend gingen die Gäste durch Torjäger Pascal Köpke, Sohn des Ex-Nationaltorwarts Andreas Köpke, in Front (48.). Dies war wie ein Weckruf für den Regionalligisten, der alles auf eine Karte setzte. Der verdiente Lohn war der Ausgleich durch das Kopfballtor von Tobias Ulbricht (70.). Das 1:1 hatte aber nur vier Minuten Bestand, dann schloss erneut Köpke einen Sololauf zum 1:2 ab. Als die Altstädter in der Schlussphase alles nach vorne warfen, machten die konterstarken Oberbayern mit einem weiteren Konter durch Lucas Hufnagel (90.+1) alles klar. Das Bild zeigt eine Szene mit dem Bayreuther Torschützen Tobias Ulbricht (Mitte). Bild: Peter Kolb
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)Mai 2015 (7904)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.