Beeindruckende Bilanz

Respektabel fiel die schießsportliche Bilanz der Krieger- und Soldatenkameradschaft aus: Zum "Hans-Stahl-Schießen" hatte der Verein acht der 29 teilnehmenden Mannschaften gestellt. Deren "Erste" belegte mit 1798 Ringen den zweiten Platz der Gesamtwertung. Unter den besten zehn Gruppen waren außerdem Kastl III mit 1427 und Kastl II mit 1349 Zählern.

In der Disziplin Kleinkalibergewehr/Dreistellungskampf holte Kastl I mit 811 Ringen Silber, unter den zehn Bestplatzierten waren ferner die Mannschaften II bis IV auf den Rängen fünf, sieben und acht. Aus dem Wettstreit Kleinkaliber/Pistole ging Kastl I mit 987 Ringen als Drittplatzierter hervor, Kastl III schaffte es auf Platz sieben.

In den Einzelwertungen waren die Kleinkaliberschützen Lukas Haberkorn (237 Ringe), Martin Merkl (236) und Reiner Wagner (214) sowie die Pistolenschützen Herbert Pospischil (271) und Andreas Danowski (255) jeweils unter den zehn Besten. Beim Kastler Bürgerschießen belegten drei Mannschaften des Soldatenvereins die Ränge fünf, sieben und neun. (bjp)
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.